Jump to content

Anhänger .. wie transportiert ihr euer Mopped ?


Motomaster
 Share

Recommended Posts

Am 5.9.2020 um 13:23 schrieb Sailor Fortune:

Der Herbst nähert sich und damit auch die Warscheinlichkeit mal per Trailer auf die Südseite der Alpen überführen zu müssen.

Auf irgendeiner Messe hatte ich mal AxFix oder Eil-Zurr gesehen, fand ich gut aber war mir zu teuer. Hab da mal was gebastelt...ab in den Haltebügel und ohne Kratzer, Rücksicht und Gefrickel festbomben. 
Danke an Thomas fürs drehen !

DE874C9E-036A-4362-9796-4DF530B7A339.jpeg

24962C95-84A4-4355-BD36-D14A0EBB0AEE.jpeg

A28460E5-E4D3-45D1-99A3-3D8B4BF363F4.jpeg

38D8709C-5212-478F-9AE1-901BA9927D54.jpeg

044CDC7E-8D64-489C-8F01-71DC5A62B375.jpeg

Kannst du da nicht ein paar mehr bauen lassen? ?

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Dre83:

Kannst du da nicht ein paar mehr bauen lassen? ?

Das wird leider ein Einzelstück bleiben, ein netter Gefallen von einem Freund mit Drehbank in der Arbeit. 
gestern hab ich’s zum ersten Mal auf dem Hänger probiert, - top. 
Sehr schnell, alleine, kein Scheuern und abpolstern, bombenfest.

CB4A2B26-DF1F-4637-A6F6-37266A0208E6.png

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

da ich mir meist immer von der Firma ein Transportfahrzeug ausborge, um die Mopeds zum Kundendienst zu transportieren, habe ich mir nun endlich mal was fixes gebastelt. Bisher immer die Gurte einfach an diversen Stellen an den Mopeds befestigt, was aber bei Verkleidungsteilen (speziell Panigale) immer fummelig ist. Scheuergefahr, Beschädigung der Verkleidung usw.

das Zeugs gibbet auch fertig zu kaufen, nennt sich "eil-zurr" und kostet für ein Moped (Ducati) ca. 250 EUR....O.o

Meine Kosten schlagen mit ca. 30 EUR aus dem Baumarkt zu buche. Dann noch ein oder zwei Stunden bissel basteln und fertig.

sind 12er Gewindestangen, Ösen (Ringmutter nennt es sich glaub richtig), paar fette Unterlagscheiben und einen Kunstsoffzylinder aus Polyethylen.

Die Zylinder auf einer Drehbank (machte mir mein Vater auf seiner Drechselbank) zu einem Konus drehen, die Gewindestangen auf passende Länge kürzen und ich habe noch einen Kunststoffschlauch über die Gewindestangen geschoben, damit das Gewinde nicht beim Durchschieben in der Achse scheuert.

Befestigung2.jpg

Befestigung.jpg

Befestigung1.jpg

Befestigung3.jpg

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb Schwobablitz:

da ich mir meist immer von der Firma ein Transportfahrzeug ausborge, um die Mopeds zum Kundendienst zu transportieren, habe ich mir nun endlich mal was fixes gebastelt. Bisher immer die Gurte einfach an diversen Stellen an den Mopeds befestigt, was aber bei Verkleidungsteilen (speziell Panigale) immer fummelig ist. Scheuergefahr, Beschädigung der Verkleidung usw.

das Zeugs gibbet auch fertig zu kaufen, nennt sich "eil-zurr" und kostet für ein Moped (Ducati) ca. 250 EUR....O.o

Meine Kosten schlagen mit ca. 30 EUR aus dem Baumarkt zu buche. Dann noch ein oder zwei Stunden bissel basteln und fertig.

sind 12er Gewindestangen, Ösen (Ringmutter nennt es sich glaub richtig), paar fette Unterlagscheiben und einen Kunstsoffzylinder aus Polyethylen.

Die Zylinder auf einer Drehbank (machte mir mein Vater auf seiner Drechselbank) zu einem Konus drehen, die Gewindestangen auf passende Länge kürzen und ich habe noch einen Kunststoffschlauch über die Gewindestangen geschoben, damit das Gewinde nicht beim Durchschieben in der Achse scheuert.

Befestigung2.jpg

Befestigung.jpg

Befestigung1.jpg

Befestigung3.jpg

Ich würde auch nen Satz nehmen ;-)

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Oh wei, wenn meine Kollegen hier immer "Drehbank" lesen würden :D

Ich kann mal schauen, ob ich in unserem Ausbildungszentrum welche machen lasse als kleines Übungsprojekt.

Würde dann eben Material und je Teil 5 Euro für die Azubikasse kosten.

 

Aber nicht mehr vor Weihnachten, haben viele Nacharbeitungsaufträge.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb klatze309:

Wenn die soweit unten gespannt werden, stehen die fest? Wackelt nichts? 

nope, da wackelt nix.

am allerbesten ist noch vorne in einer (Stand-)Wippe.

Dann vorn einach an den Ösen jeweils nach links und rechts unten spannen.

Hinten idealerweise in einem kleinen Winkel jeweils nach vorn unten und hinten unten spannen.

Am besten immer, so gut es geht, relativ senkrecht nach unten spannen und nicht von den Ösen "waagrecht" weg ¬¬

Je waagrechter der Winkel, umso mehr muss man spannen, damit eben nix wackelt.

 

Wenn man, so wie bei meinem Fall, ohne Standwippe verzurrt, muss halt ggf, der ein oder andere Spanngurt zusätzlich verwendet werden. Bei mir steht die Bella dann auf dem Seitenständer und wird verzurrt / verspannt, ohne dass der Seitenständer übermäßig belastet wird !

Wer ganz sicher gehen mag, kann noch zusätzlich die Vorderradbremse, z.B. durch ein Klebeband o.ä. festziehen.

Aber ich finde dies mitlerweile die einfachste und schnellste Methode.

Ob die Kunststoffkegel nun kegelförmig sind, oder stufenförmig passgenauf auf die Hohlachse abgestimmt, ist evtl. Ansichtsache. Aber bei meiner Kegelform verspanne ich über die Gewindestange die Teile ja auch nicht, bis irgendwas nachgibt - also mit a bissel Gefühl gut handfest anziehen und nicht mit dem Schlagschrauber :D

Somit wird auch die Achse / Mutter nicht beschädigt oder aufgeweitet.

 

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Zaudi:

Oh wei, wenn meine Kollegen hier immer "Drehbank" lesen würden :D

Ich kann mal schauen, ob ich in unserem Ausbildungszentrum welche machen lasse als kleines Übungsprojekt.

Würde dann eben Material und je Teil 5 Euro für die Azubikasse kosten.

 

Aber nicht mehr vor Weihnachten, haben viele Nacharbeitungsaufträge.

Nette Geste, du darfst uns gerne Bescheid geben.

Wenn die in Produktion gehen, hätte ich an zwei Sätzen Interesse ?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
  • 5 months later...

Hallo Leute. Ich bin gerade etwas durcheinander bezüglich welchen Hänger ich ziehen darf und welchen nicht mit der normalen Führerscheinklasse B.

Die Grenze sind ja die 3,5 Tonnen. Zählen hier die zulässigen Gesamtmassen oder die tatsächlichen??

Rechenbeispiel zulässiges Gesamtgewicht:

Auto 2000kg + Hänger 2000kg = 4000kg also darf ich nimmer fahren.

Rechenbeispiel tatsächliches Gewicht:

Auto 1600kg + Hänger 600kg + 2 Motorräder 400kg = 2600kg also zulässig.

Kennt sich da wer aus??

 

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb Dre83:

Hallo Leute. Ich bin gerade etwas durcheinander bezüglich welchen Hänger ich ziehen darf und welchen nicht mit der normalen Führerscheinklasse B.

Die Grenze sind ja die 3,5 Tonnen. Zählen hier die zulässigen Gesamtmassen oder die tatsächlichen??

Rechenbeispiel zulässiges Gesamtgewicht:

Auto 2000kg + Hänger 2000kg = 4000kg also darf ich nimmer fahren.

Rechenbeispiel tatsächliches Gewicht:

Auto 1600kg + Hänger 600kg + 2 Motorräder 400kg = 2600kg also zulässig.

Kennt sich da wer aus??

 

 

Screenshot_20210812-115735~2.png

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Dre83:

Das kenn ich schon aber das widerspricht sich auch.

Oben steht Gesamtmasse und unten zulässige Gesamtmasse. Also, zählt das tatsächliche Gewicht oder das was im Schein eingetragen ist??

image.png.cd9af8dfe978a74e599c40d7757a6239.png

 

Geht hier immer um zulässige Gesamtmasse, ist ja auch bei den Bildern zu sehen. Du kannst ja auch nicht einen 7,5ter fahren, weil er grad nur 3t wiegt...

Edited by oldschmidt
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Dre83:

Hallo Leute. Ich bin gerade etwas durcheinander bezüglich welchen Hänger ich ziehen darf und welchen nicht mit der normalen Führerscheinklasse B.

Die Grenze sind ja die 3,5 Tonnen. Zählen hier die zulässigen Gesamtmassen oder die tatsächlichen??

Rechenbeispiel zulässiges Gesamtgewicht:

Auto 2000kg + Hänger 2000kg = 4000kg also darf ich nimmer fahren.

Rechenbeispiel tatsächliches Gewicht:

Auto 1600kg + Hänger 600kg + 2 Motorräder 400kg = 2600kg also zulässig.

Kennt sich da wer aus??

 

Grenze ist das, was deine Karre kann ;)

 

Aber nochmal genauer:

Max 3,5 Tonnen -> Max zugelassenes Gewicht des Anhängers (Fahrzeugschein) muss kleiner des Leergewichts (G - im Schein) sein.

 

Beispiel: Mein S5 wiegt 1735kg leer.

Bis 3,5t wären es 1765kg für den Hänger.

Da dies aber über dem Leergewicht meines Autos, dürfte der Hänger max 1735kg haben.

 

(Da es aber nur 1,6t oder 1,8t Hänger gibt, wäre mein max ein 1,6t Hänger)

 

Und wichtig ist natürlich noch, was im Schein steht.

Würde da nun 1,5t stehen, für die AHK-Last, dann wären die 1,6t auch zu viel ;)

Aber mein S5 ist mit 2,1t / 4,13t eingetragen, somit Safe.

BTW: es kursieren oft so Aussagen wie: Tandem oder Hänger mit Auflaufbremse darf man mit B nicht fahren.

Das ist natürlich völliger Schwachsinn.

 

@oldschmidt das letzte Fallbeispiel deines Bildes ist Falsch. Das ist NICHT erlaubt.

Maximale Last des Hängers muss kleiner sein, als das Leergewicht des Autos.

Edited by Zaudi
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Zaudi:

Grenze ist das, was deine Karre kann ;)

 

Aber nochmal genauer:

Max 3,5 Tonnen -> Max zugelassenes Gewicht des Anhängers (Fahrzeugschein) muss kleiner des Leergewichts (G - im Schein) sein.

 

Beispiel: Mein S5 wiegt 1735kg leer.

Bis 3,5t wären es 1765kg für den Hänger.

Da dies aber über dem Leergewicht meines Autos, dürfte der Hänger max 1735kg haben.

 

(Da es aber nur 1,6t oder 1,8t gibt. Wäre mein max ein 1,6t Hänger)

 

Und wichtig ist natürlich noch, was im Schein steht.

Würde da nun 1,5t stehen, für die AHK-Last, dann wären die 1,6t auch zu viel ;)

Aber mein S5 ist mit 2,1t / 4,13t eingetragen, somit Safe.

BTW: es kursieren oft so Aussagen wie: Tandem oder Hänger mit Auflaufbremse darf man mit B nicht fahren.

Das ist natürlich völliger Schwachsinn.

 

@oldschmidt das letzte Fallbeispiel deines Bildes ist Falsch. Das ist NICHT erlaubt.

Maximale Last des Hängers muss kleiner sein, als das Leergewicht des Autos.

Trotz BE war mir das nicht bewusst🤷‍♂️ 

Dann sollte man wohl genauer in den Schein schauen...

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb oldschmidt:

Trotz BE war mir das nicht bewusst🤷‍♂️ 

Dann sollte man wohl genauer in den Schein schauen...

Bei BE gelten andere Dinge 😅

Aber ja, das ist alles so typisch kompliziert Deutschland…

Richtig kompliziert wird es, wenn man Reifen kauft für seine speziellen dicken Felgen.

Achslasten bekommt noch jeder hin. Aber die AHK Last vergessen viele ;)

Die muss in die Berechnung mit rein.

Edited by Zaudi
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Zaudi:

Bei BE gelten andere Dinge 😅

Aber ja, das ist alles so typisch kompliziert Deutschland…

Richtig kompliziert wird es, wenn man Reifen kauft für seine speziellen dicken Felgen.

Achslasten bekommt noch jeder hin. Aber die AHK Last vergessen viele ;)

Die muss in die Berechnung mit rein.

Läuft richtig😅👌

Link to comment
Share on other sites

Am 12.8.2021 um 15:47 schrieb Zaudi:

Grenze ist das, was deine Karre kann ;)

 

Aber nochmal genauer:

Max 3,5 Tonnen -> Max zugelassenes Gewicht des Anhängers (Fahrzeugschein) muss kleiner des Leergewichts (G - im Schein) sein.

 

Beispiel: Mein S5 wiegt 1735kg leer.

Bis 3,5t wären es 1765kg für den Hänger.

Da dies aber über dem Leergewicht meines Autos, dürfte der Hänger max 1735kg haben.

 

(Da es aber nur 1,6t oder 1,8t Hänger gibt, wäre mein max ein 1,6t Hänger)

 

Und wichtig ist natürlich noch, was im Schein steht.

Würde da nun 1,5t stehen, für die AHK-Last, dann wären die 1,6t auch zu viel ;)

Aber mein S5 ist mit 2,1t / 4,13t eingetragen, somit Safe.

BTW: es kursieren oft so Aussagen wie: Tandem oder Hänger mit Auflaufbremse darf man mit B nicht fahren.

Das ist natürlich völliger Schwachsinn.

 

@oldschmidt das letzte Fallbeispiel deines Bildes ist Falsch. Das ist NICHT erlaubt.

Maximale Last des Hängers muss kleiner sein, als das Leergewicht des Autos.

Im Notfall kann man seinen 1,8t Anhänger aber auch auf 1735kg beim TÜV "ablasten" kostet nur ein paar Euro. Als ich noch bei Hymer gearbeitet haben, haben wir regelmäßig Wohnwagen um ein paar Kilo abgelastet.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Anregungen hier im Forum. Das Eilzurr-System hat mich ja schon gereizt aber der Preis (Idee und Entwicklungskosten in allen Ehren) schreckt ab. Hab dann auch angefangen zu basteln und bin mit Material zurecht gekommen, die jeder besorgen kann und (nur mit Ausnahme der Gewindestangenlänge) nicht abgeändert werden müssen. Vielleicht möchte sich das ja jemand nachbauen.

Je 4x Ringhaken (12mm) und Gewindemutter (mit 30mm für etwas mehr Abstand zur Mitte) gab es im Baumarkt für rund 15 Euro. Den Rest hat der Freundliche um die Ecke jeden Tag in der Mülltonne, da es Material ist, das zum Transport vom Werk zum Händler verwendet wird... Gewindestange, selbst sichernde Muttern, Unterlegscheiben und das Wichtigste... die Plastikteile, die in die Achse gesteckt werden, damit alles schon zentriert sitzt. Nur die Gewindestangen müssen etwas gekürzt werden.

 

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.33.jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (5).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (4).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (3).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (2).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (1).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32.jpeg

Edited by KingJosch
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Wer nun Interesse an den Haltern hat, soll sich melden.

Habe das Go bekommen, dass wir die als Azubi Projekt machen können.

 

Wer also welche möchte, gerne melden.

Preis... was wärt ihr denn bereit zu bezahlen? Kommt in die Azubi Kasse.

Edited by Zaudi
Link to comment
Share on other sites

Am 15.8.2021 um 20:47 schrieb KingJosch:

Vielen Dank für die Anregungen hier im Forum. Das Eilzurr-System hat mich ja schon gereizt aber der Preis (Idee und Entwicklungskosten in allen Ehren) schreckt ab. Hab dann auch angefangen zu basteln und bin mit Material zurecht gekommen, die jeder besorgen kann und (nur mit Ausnahme der Gewindestangenlänge) nicht abgeändert werden müssen. Vielleicht möchte sich das ja jemand nachbauen.

Je 4x Ringhaken (12mm) und Gewindemutter (mit 30mm für etwas mehr Abstand zur Mitte) gab es im Baumarkt für rund 15 Euro. Den Rest hat der Freundliche um die Ecke jeden Tag in der Mülltonne, da es Material ist, das zum Transport vom Werk zum Händler verwendet wird... Gewindestange, selbst sichernde Muttern, Unterlegscheiben und das Wichtigste... die Plastikteile, die in die Achse gesteckt werden, damit alles schon zentriert sitzt. Nur die Gewindestangen müssen etwas gekürzt werden.

 

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.33.jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (5).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (4).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (3).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (2).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32 (1).jpeg

WhatsApp Image 2021-08-15 at 14.35.32.jpeg

Hab jetzt in 2 Jahren paar tausend km mit meiner Konstruktion gemacht und empfehle statt Spanngurten einfach Seil-/Wantenspanner

image.thumb.png.b2026fe490000fb3fcc2db8497bcb462.png

 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...