Jump to content

Super-Moto

Members
  • Content Count

    426
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    18

Super-Moto last won the day on May 4

Super-Moto had the most liked content!

Community Reputation

230 Excellent

About Super-Moto

  • Birthday 09/21/1963

Personal Information

  • bike
    Kawasaki 636B, Hypermotard 939SP, KTM 660
  • Wohnort/Region
    Köln / Bonn

Recent Profile Visitors

325 profile views
  1. geht natürlich etwas langsamer aber ist eigentlich kein Problem.
  2. da ich zwischendurch immer mal wieder Probleme mit dem Gas habe "Bleibt ganz kurz stehen obwohl ich das Gas zumache" wäre ich an dem Gasgriff interessiert. Wird dieses stehenbleiben des Gases mit diesem Griff auch verbessert ?
  3. Ein 190er macht für die Landstraße allerdings nichts besser. Ich denke für das Konzept einer Hypermoto passt alles zwischen 160-180. Drüber macht alles nur unhandlich und behäbiger. .....Nur meine ganz persönliche Meinung
  4. wieso Freigaben ? Solange keine Reifenbindung im Brief eingetragen ist, kannst du alles was Größe, Gewicht und Endgeschwindigkeit entspricht doch sowieso fahren
  5. Martin alter Grummelbär.....schön das du dich wieder ein wenig mehr hier einbringst. Natürlich hast du oft recht und deine Beiträge fehlen hier auch ein wenig. Und natürlich geht es hier um Erfahrungsaustausch.....Und nur weil ich hier soviel Unsinn poste musst du dich nicht zurück halten. Ich hätte mich gefreut wenn du anstatt eines "HAHA" gleich mit deinem Wissen rausgekommen wärst das der Reifen durch unterschiedliche Wärmephasen unterschiedliche Abriebwerte hat. Lass uns das alte Kriegsbeil endlich begraben und komm wieder als "Der grantige Martin" zurück :-) Ich hoffe du verstehst das so wie es gemeint ist.....POSITIV :-)
  6. Jetzt habe ich es erst kapiert. Es sind keine unterschiedlichen Mischungen sondern unterschiedliche Wärmeverfahren die zu dem unterschiedlichen Grip führen. Martin hat somit natürlich recht.
  7. Da habe ich wohl was falsches gelesen 😞 https://blobs.continental-tires.com/www8/servlet/blob/1332588/e9d2e8c27d252912d5849b509a60d16e/produktdatenblatt-contiroadattack3-data.pdf#xd_co_f=NjcxYjlhNTEtNTAxZi00YjRhLWI2MWItM2U3YjMyZjgxYjdi~😞
  8. Soooo....endlich habe ich die Road Attack III drauf und habe heute die erste klitzekleine langsame "sehr enger Kurs" Runde gedreht "Allerdings auf der Spaß-Kawa". Mein vorläufiges Fazit.... 1.) Der Reifen hat wie erwartet ab dem ersten Meter Grip....und das ohne einzufahren und ohne Warm zu fahren. 2.) Das Einlenkverhalten ist sehr sehr rund. 3.) Das Handling ist genauso wie ich es mag....Es braucht immer ein wenig Impuls um ihn Grad für Grad weiter nach unten zu bringen Wie unter 2.) bereits erwähnt gibt es über den gesamten Schräglagenprozess keine Überraschungen. Das einleiten jedes weiteren Grades an Schräglage fordert immer den gleichen, sich genau richtig anfühlenden Kraftaufwand. 4.) Die Rückmeldung ist wirklich sehr sauber. Alles fühlt sich immer so an als ob man beim einleiten der Schräglage gegen ein sehr fein und sehr leicht eingestellten und sehr sanft dämpfenden Dämpfer arbeitet. Somit hat man zu jederzeit das Gefühl zu wissen wo man sich gerade im Gripbereich befindet. 5.) Der Angststreifen ist sehr schnell und Problemlos auf Null gefahren. Danach fängt allerdings erst ernsthafte Schräglage an. Also Knie auf der Erde braucht noch ein paar Grad mehr 😉 6.) Harte Vorderrrad-Bremsungen mag der Conti Road Attack III allerdings nicht ganz so gerne. Durch die etwas härtere Mischung in der Mitte um die Laufleistung zu erhöhen ist der Reifen für z.B. Stoppys eher mit Vorsicht zu genießen. Ich hatte einen nicht ganz uninteressanten Rutscher Vorne bei einem agressiv eingeleiteten Stoppyversuch. Allerdings hatte mein ReifenMäään den Druck vorne auf 3.2Bar abgeliefert. Vielleicht lag es auch nur daran. Nur der vollständigkeitshalber.....Stoppys gehen sehr wohl. Wenn man aber allzu ambitioniert in die Bremse greift, rutscht es Vorne halt ein wenig. Aber wie gesagt...kann auch an den 3.2Bar liegen.,.......ich gebe Bescheid Alles in allem...auf engem und eher langsamem Terrain einer der vertrauenswürdigsten Reifen die ich bis jetzt gefahren habe. Schnellere Kurven kommen am WE...wenn es das Wetter zuläßt .
  9. Ich komme mittlerweile "Engine Medium" ganz gut zurecht. Obwohl Engine High mir fahrphysikalisch eigentlich wesentlich näher ist, ist diese in ganz engen Kurven und bei Wheelies viiiiiel zu undeferenziert zu dosieren. Gas kommt halt einfach einen ticken zu spät und dann viel zu hart. In "Engine Medium" kommt es auch zu spät, aber da überraschen kleine Gasfehler einen nicht ganz so hart. Auf der Rennstrecke ohne sehr langsame Spitzkehren würde ich "Engine High" fahren. Aber sonst nirgendswo anders. Und wie immer.....nur meine ganz persönliche Sichtweise
  10. Eigentlich kann nichts passieren ausser das eine Lautstärkenmessung nicht möglich ist. Die Hersteller sind schließlich nicht dazu verpflichtet ihre Mopeds so zu bauen das es den Messrichtlinien der Polizei entspricht. Da muss die Rennleitung sich halt andere Richtliniene einfallen lassen. "Würde ich vermuten"
  11. Natürlich hat die Ente recht....es sind ja fast schon Zwillinge. Naja, aber zumindest verwandt 😉
  12. Nur Mut....die Saison hält noch viele schöne Tage für dich bereit :-)
  13. https://bigbike-rider.com/der-richtige-reifendruck-bei-sport-supersport-naked-bikes/
  14. hab mal gegoogelt. Ist vorne wirklich mehr beim Supercorsa....man lernt nie aus 🙂
  15. meine Zeiten auf der Rennstrecke sind schon ein wenig her. Aber ich kannte niemanden der deinen Luftdruck fährt. Geschweige den vorne mehr als hinten. Und gemessen wurde immer kalt. Naja vielleicht hat sich das ja alles in den letzten Jahren um 180grad gedreht....???
×
×
  • Create New...