Jump to content

Super-Moto

Members
  • Posts

    1,926
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    70

Super-Moto last won the day on December 7 2021

Super-Moto had the most liked content!

About Super-Moto

  • Birthday 09/21/1963

Personal Information

  • bike
    Kawasaki 636B, Hypermotard 939SP, KTM 660, Honda GL 1000, KTM Duke 690 R
  • Wohnort/Region
    Köln / Bonn

Recent Profile Visitors

2,232 profile views

Super-Moto's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • Dedicated
  • Posting Machine Rare
  • Collaborator
  • First Post
  • Reacting Well

Recent Badges

847

Reputation

  1. Willkommen, vielleicht sieht man sich mal...Ich komme aus der Nachbarschaft ....Troisdorf
  2. Super-Moto

    Zensur

    Das Thema hätte man ruhig mal laufen lassen können. Den Mitgliedern von vorne weg zu unterstellen das sie nicht in der Lage sind einigermaßen gesittet auch über solche Themen zu diskutieren ist ein wenig von oben herab. Das wichtigste Thema das zur Zeit auf dem ganzen Planeten abgearbeitet wird und das die meisten trifft, aber auf jeden Fall jeden BETRIFFT , wird in einem Motorradforum zensiert. Da geht nicht nur der Spirit des freien Bikers unter sondern wir berauben uns auch der Möglichkeit im Umfeld eines eigenen Menschenschlages "Motorradfahrer" über eins der wichtigste Themen der Welt zu diskutieren....wie ich finde.
  3. In Gevelsberg ? Da bin ich bereits vor gefühlten 20 Jahren mit meinen Supermotos rumgebrettert.
  4. Das Bild zeigt übrigens den Sport Attack. Das man sich den richtigen Reifen aus der Conti Serie raussucht ist natürlich Grundvoraussetzung um seinen Stiefel fahren zu können 😉 Für die ganz Flotten gibts auch noch den Race Attack
  5. Buuuuuuuuh :-)...deine Stimme zählt nicht weil dein Profilbild scheiße ist 😄😄😄
  6. Mit dem Conti Road Attack haben die wirklich einen großen Wurf gelandet. Ich kenne niemanden der mit den Contis nicht zufrieden ist. Sonst hat man immer den ein oder anderen dabei der mit dem und dem Reifen nicht klar kommt. Aber bei den Contis gehen immer alle Daumen hoch. Und da ich seit Jahren großer Conti Fan bin gehen bei mir gleich beide Daumen hoch...
  7. Ich muss Mal nachschauen aus was ich damals die KTM Guarda gemacht hatte. Ich denke es war einfaches POM...checke ich aber vorher nochmal. Und ja. Die werden mit einer Alustange durch die Achsen verschraubt. Gewindestange ginge auch, erscheint mir aber von der Optik zu billig.
  8. Müssen wir Mal schauen welchen Umfang das haben wird. Preis kann ich erst nennen wenn ich zusätzlich noch die Maße abgenommen habe. Ich schätze aber irgendwas zwischen 30-60 Eur " je nach Aufwand und Umfang der Arbeit"
  9. Wenn wir 10 Leute zusammen bekommen, dann mache ich ein paar. Habe damals schon im KTM Forum ca. 80Satz verkauft. Ich brauche nur eine 950er um die Maße abnehmen zu können. Meine 939 habe ich auch schon ausgestattet 🙂 "Lenker, Rahmen, Heck und Front.
  10. naja, zum Thema Motorschäden usw. wäre es vermutlich interessant mal ein paar Zahlen zu haben. Sowas wie die ADAC Pannenstatistik z.B. "bezogen auf Schäden nach Auslieferung innerhalb von z.B. 15.000km oder so ähnlich" Ich tue mich immer schwer mir in den Foren eine Meinung zur Zuverläßigkeit einzuholen. Wenn jemand einen Schaden zu beklagen hat, dann taucht das mit Sicherheit in irgendeinem Forum auf. Die 10.000 anderen die keinen Schaden hatten sagen höchstens mal "Tach ich hab ein neues Mopped" und das wars dann aber auch. Ein umgekehrtes Beispiel sind die Bremsen der Hyper. Der allergrößte Teil hier ist zufrieden mit ihren Bremsen. Ein kleiner Teil (mich eingeschloßen) konnte mit diesem Originalschrott nichts anfangen. Ist das Bremsmaterial nun wirklich so schlecht wie ich das beurteile oder habe ich und eine handvoll weiterer Enttäuschter nur ein Montagsmopped(aus Sicht der Bremse) erwischt ?. Das ist bis heute nicht geklärt..... Je nachdem mit welchen Begriffen man hier die Suche bemüht, wird man so viele Berichte über schlechte Bremsen der Hyper finden obwohl der allergrößte Teil damit zufrieden zu sein scheint. Was bedeutet das jetzt für die Qualität der Hyper-Bremsen ?.....Richtig, man weiß es einfach nicht 😞 Und so habe ich auch meine Mühe damit aus einem z.B. KTM Forum mir ein Bild darüber machen zu können wie unzuverläßig die 890 nun wirklich ist. Gibt es eigentlich sowas wie eine Schadenstatistik für Moppeds ?
  11. mach ich....ich werde berichten was dabei raus kam.
  12. Danke für die Infos. Ich habe das Glück das mir Sound immer ziemlich egal war. Mein Fokus lag immer auf Fahrwerk und Bremsen. Und wenn der Motor dann noch aus den unteren Drehzahl druckvoll arbeitet ist mein Glück perfekt. Ich finde zwar das die Hyper bisher einer meiner schönsten Moppeds ist, aber wie Ribery so schön sagt....schön schießt keine Tore . Eigentlich warte ich ja schon ein paar Jahre auf eine Sumo Zweizylinder von KTM. Aber irgendwie kommen die nicht aus den Füßen. Es gibt zwar schon ein paar Erlköngbilder von der Sumo, aber da ist die Optik dermaßen abschreckend..... Naja, vielleicht bewegt sich designtechnisch ja doch noch was bis 2022. Auf jeden Fall merke ich, in Aussicht auf die 890, wie langsam wieder das Motorradfieber in mir erwacht.
  13. Ich bin gerade am überlegen nächstes Jahr von der Hyper auf die KTM 890 R zu wechseln. Die Hyper ist zwar von der Optik nicht zu schlagen, allerdings muß ich zugeben das ich mit der Hyper einfach zu wenig fahre. Der Grund ist.....Die Bremse hat mir ziemlich lange den Spaß am fahren genommen. Nachdem ich dann nach einer gefühlten Ewigkeit die Bremse endlich soweit hatte das sie für mich akzeptabel ist, hatte ich eine gewisse Abneigung gegen Ducati entwickelt die ich auch nicht mehr ganz los geworden bin. Und so habe ich mich an meine alte 690er erinnert die zwar nicht die Schönste, aber 4 Jahre lang mein spaßigstes Mopped war. Die Hyper kann zwar "jetzt mit den anständigen Bremsen" fast alles besser als die 690er, aber wie gesagt....meine Abneigung konnte ich leider nicht mehr ganz ablegen. Und so ist in mir die Idee gewachsen mir die 890er als Ersatz für die Hyper zu erlauben. Hat da schon jemand Vergleichswerte ....vielleicht selber gefahren oder Berichte oder sonstwas ?
  14. Ich wollte das auch mal machen weil der Kreislauf der das ABS mit beinhaltet zu einem diffusen und unklarem Druckpunkt führt. Allerdings habe ich jetzt mit Pumpe,Sattel und Bremskolben eine Lösung gefunden die "hart an der Grenze" akzeptabel ist.
  15. Makita ist mein Favorit. Ich habe fast alles von Makita. Ich habe sogar Werkzeuge von Makita von denen ich bis heute die Funktion nicht kenne 🙂 "Neee...Nur Spaß" Ich kaufe aus folgenden Gründen keinen fertigen Camper "Sprinter" 1.) Kosten Ich habe den Wagen mit Erstzulassung 2017 und 180.000km auf der Uhr für 15K gekauft. Bis jetzt habe ich knapp 5500Eur für den Ausbau investiert und bis er fertig ist kommen nochmals ca. 2500Eur dazu. Wäre also um die 23.000 Eur für einen Camper der auch als Alltagsauto taugt "geht mit herkömmlichen Campern in der Größe fast nie". In diesem Zustand und der Ausbaustufe würde ich für einen fertigen Sprinter-Camper ungefähr 33-38.000 Euro hinlegen. Die Kosten "die eigene Arbeit darf ich da natürlich nicht rein rechnen" sind somit wesentlich geringer als würde ich mir einen ausgebauten Sprinter kaufen. 2.) Die Freude am Handwerk Einen Camper komplett "inkl. Blecharbeiten für Fenster usw., Schreinerarbeiten, Mechanik, Elektrik, Gas, Sanitär usw" selber zu planen und zu bauen hat einen Umfang der mir sehr entgegen kommt. Es gibt bei so einem Projekt soviel neu zu erfahren, zu recherchieren und handwerklich neu zu lernen das mir das Herz auf geht wenn ich nur daran denke was wir "Die beste Praktikantin der Welt und ich 🙂 " bereits alles gestemmt haben. Meine Freundin "Verwaltungsfachangestellte" hat nu wirklich überhaupt keine handwerkliche Vorbildung, ....hat aber so unglaublich viel Spaß beim schreinern, bohren, sägen usw. und vor allen daran zu sehen wie Dinge entstehen das sie mir gestern gesagt hat, das sie mittlerweile soviel handwerkliches Selbstvertrauen hat, das sie demnächst anfängt uns eine komplett neue Küche zu schreinern. Das Handwerkkücken weiß natürlich nicht das sie das noch nicht kann 🙂 "aber ich lasse sie erst mal in dem glauben" aber ich freue mir einen Ast wenn ich ihre frisch gefundene Begeisterung fürs Handwerk sehe 😍. Ich habe schon einige Motorräder umgebaut "Streetfighter, Bobber, Roadster usw." und empfinde wirklich tiefe Befriedigung an den arbeiten an solchen Projekten 💓. Wenn die Sonne wärend der arbeiten scheint, das Makitaradio 🙂 im Hintergrund ein Lied von BAP oder Udo oder Herbert oder AC-DC oder sonst wem runterträllert und ich ein eiskaltes Bier zische, wärend ich überlege wie ich die nächste Aufgabe angehe....dann geht es mir wirklich gut 😊. Und wenn dann das Projekt fertig da steht "Ganz fertig ist man eh nie" dann erfüllt mich ein ganz besonderer Stolz der keines Schulterklopfen von aussen braucht 🤘. Und wenn ich diesen Stolz dann auch noch mit meiner mindestens genauso stolzen Freundin "Die beste Praktikantin der Welt" teilen kann, dann fühle ich mich "obwohl ich nicht gläubig bin" gesegnet. Hört sich kitschig an, ist aber so 🙂 Und das ist der Hauptgrund warum ich/wir den Camper selber bauen. 3.) Überblick über die Technik Wir wollen mit diesem Camper durch Europa fahren und mit dem nächsten Camper den wir bauen die Welt erfahren. Da empfinde ich es als riesen Vorteil wenn ich weiß wie die Elektrik, das Gas, die Wasseraufbereitung/Entsorgung, Dämmung, potentielle Leckagen usw aufgebaut sind um auf potentielle Probleme reagieren zu können. Da wir nicht vorhaben auf verschiedenen Campingplätzen für Wochen/Monate zu verharren sondern das "durch die Welt Reisen" unser Ziel ist, fühlt es sich für mich besser an wenn ich weiß das ich die ein oder anderen Probleme die an Bord auftauchen können, selber beheben kann.
×
×
  • Create New...