Jump to content

Hypermotard 698 Mono


Hotic
 Share

Recommended Posts

vor 13 Minuten schrieb Dark Stealth:

Ja lustig, exakt diese Maschine von Duc Mayen bin ich vor einigen Wochen selbst probe gefahren....

Ich möchte dem Herren in keinster Weise seine Expertise absprechen, aber wieso wird nie erwähnt, dass die KTM auch ein wenig mehr Hubraum hat? Dazu wäre mal die ein Vergleich der Getriebe-/Endübersetzung interessant. Am Ende ist die Zugkrft am Rad entscheidend.

 

Generell: ich fühle mich um 20 Jhre zurückversetzt: Sobald es um Supermoto geht, wird wieder um einzelne PS und NM gezankt, ab und zu schaltet sich eine "Wissender" ein, dass echte Supermotos nur 110kg wiegen. Herrlich.

 

@Duffyhs

Mein Feedback als 821-Fahrer:

Objektiv ein geiler Bock. Sieht in echt auch besser aus als auf Bildern. Die Machine verkörpert das, was sie sein soll. Schlank, drahtig, performanceorientiert. Und genau so fährt sie sich auch.

Ich konnte zum Glück eine Strecke mit einigen engen Kehren Fahren. Dort konnte sie natürlich ihr Talent zeigen. Da geht noch mehr als auf der 821. Power hat das Ding auch genug (die Maschine hatte knapp 200km drauf und habe nur bis 8000 U/min gedreht). Die wenige Leistung muss eben auch weniger Gewicht beschleunigen.

Subjektiv muss ich sagen, dass dieses Motorrad zur Zeit nichts für mich ist. Den Dynamikmehrgewinn muss man halt auch nutzen wollen / können. Dafür bin ich aktuell nicht bereit. Das was, sie besser kann als die 821 brauche ich nicht unbedingt, dafür bietet sie wiederrum gefühlt "weniger"  erwachsenes Motorrad.  Auf den Weg nch Hause habe ich nochmal richtig in meine 821 reingefühlt. Die Dynamik reicht mir für die Landstraße - bin eher der Landstraßen Surfer, weniger der Ballermann.  Dazu der V2 Beat, die traumhafte Optik, die Einarmschwinge. Dazu bietet eben die Größere auch ein wenig mehr Komfort, gefühlt mehr Souveränität, ich kann das irgendwie nicht in Worte fassen...

 

Fazit:

698 kaufen, wenn

- sie das Zweitmotorrad wäre und das Erstmotorrad aus einem anderen Genre wäre

- in nächster Nähe ein Kartbahn zum Ballern wären

 

821 behalten, wenn...

- ein Motorrd alles abdecken soll

- man nicht immer das Limit ausloten möchte

 

Bin die 698 zwar noch nicht gefahren, hab sie bestellt als Zweitmotorrad neben meiner 1260 S V2.

Das Testmotorrad im Video hat erst knapp 400 km runter, meines Erachtens viel zu früh um sie auf dem Leistungsprüfstand zu testen. Und dann bis über 10000 umin drücken (über 20 mal) ist nicht gesund für den Motor, wird ja alles gespeichert, wie sieht es da mit der Garantie aus ? Ist für mich unverantwortlich von Händler. Meine Meinung halt.

Aber trotzdem ein Geiles Moped.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Dark Stealth:

Ja lustig, exakt diese Maschine von Duc Mayen bin ich vor einigen Wochen selbst probe gefahren....

Ich möchte dem Herren in keinster Weise seine Expertise absprechen, aber wieso wird nie erwähnt, dass die KTM auch ein wenig mehr Hubraum hat? Dazu wäre mal die ein Vergleich der Getriebe-/Endübersetzung interessant. Am Ende ist die Zugkrft am Rad entscheidend.

 

Generell: ich fühle mich um 20 Jhre zurückversetzt: Sobald es um Supermoto geht, wird wieder um einzelne PS und NM gezankt, ab und zu schaltet sich eine "Wissender" ein, dass echte Supermotos nur 110kg wiegen. Herrlich.

 

@Duffyhs

Mein Feedback als 821-Fahrer:

Objektiv ein geiler Bock. Sieht in echt auch besser aus als auf Bildern. Die Machine verkörpert das, was sie sein soll. Schlank, drahtig, performanceorientiert. Und genau so fährt sie sich auch.

Ich konnte zum Glück eine Strecke mit einigen engen Kehren Fahren. Dort konnte sie natürlich ihr Talent zeigen. Da geht noch mehr als auf der 821. Power hat das Ding auch genug (die Maschine hatte knapp 200km drauf und habe nur bis 8000 U/min gedreht). Die wenige Leistung muss eben auch weniger Gewicht beschleunigen.

Subjektiv muss ich sagen, dass dieses Motorrad zur Zeit nichts für mich ist. Den Dynamikmehrgewinn muss man halt auch nutzen wollen / können. Dafür bin ich aktuell nicht bereit. Das was, sie besser kann als die 821 brauche ich nicht unbedingt, dafür bietet sie wiederrum gefühlt "weniger"  erwachsenes Motorrad.  Auf den Weg nch Hause habe ich nochmal richtig in meine 821 reingefühlt. Die Dynamik reicht mir für die Landstraße - bin eher der Landstraßen Surfer, weniger der Ballermann.  Dazu der V2 Beat, die traumhafte Optik, die Einarmschwinge. Dazu bietet eben die Größere auch ein wenig mehr Komfort, gefühlt mehr Souveränität, ich kann das irgendwie nicht in Worte fassen...

 

Fazit:

698 kaufen, wenn

- sie das Zweitmotorrad wäre und das Erstmotorrad aus einem anderen Genre wäre

- in nächster Nähe ein Kartbahn zum Ballern wären

 

821 behalten, wenn...

- ein Motorrd alles abdecken soll

- man nicht immer das Limit ausloten möchte

 

meine Meinung bestätigt, abgehakt, Probefahrt somit nicht notwendig, behalte meine 821er 0,5 SP, und fahre ab uns zu die 690er SMCR meines Sohnes.
Grüße

 

Link to comment
Share on other sites

Bin jetzt mit meiner 698er 950km gefahren und diese Woche geht sie zum Service. Hab die Km innerhalb einer Woche hier im Schwarzwald in sehr kurvigem Geläuf abgespult. Dafür ist das Ding genau richtig und macht irre Spaß. Fahrwerk sehr handlich und Wieselflink. Dabei aber immer stabil genug und fährt immer da hin wo ich will. Ich hab die im Einfahrmodus gefahren, also nicht über 6Ttouren. Dabei hatte ich nie das gefühl zu wenig Leistung zu haben. Ganz im Gegenteil. Im engen Kurvengeläuf des Schwarzwaldes ist man da schon sehr zügig unterwegs und der Einzylinder schiebt da scho ordentlich zwischen 4-6T. Hat mir rießig Spaß gemacht.

Negatives gibt es auch, allerdings nicht viel. Bei Geschwindigkeiten bis etwa 50kmh, also in 30er,40er und 50er Zonen gibt es extremes Konstandfahrruckeln. Das nervt scho ziemlich, zumindest mich. Hoffe mal da kommt ein Update. Unter Zug gefahren ist alles gut, auch zb. bei konstand 70km geht es gut. Die Fahrwerksabstimmung ist eher Sportlich Straff. Das ist auf der Straße sehr gut fahrbar, könnte aber komfortabler ausgelegt sein, für meinen Geschmack. Ich bin mal ein Stück Unbefestigt gefahren mit ordentlich Schlaglöcher, da ist sie dann zu hart und hobbelt von Loch zu Loch wie ein Hase. Ich denke das sie hier noch zu überdämpft ist. Da könnte man Nacharbeiten. Ich hatte alles auf weich gestellt. Auch da dämpft sie noch zu stark.

Ich hab ja die normale Rote. Hier wurde leider an der Lackierung gespart. Die Roten Plastikverkleidungsteile sind durchgefärbt und nicht lackiert. Denke das wird mit der Zeit ausbleichen.

Das wars aber scho mit Kritik. Die 698 ist mein Zweitmotorrad neben meiner BMW R1250GS, daher nur zum ab und zu mal kurvenwetzen. Möchte die 698er auch mit in Urlaub nehmen wenn ich mit Frau, Hund und Bulli auf Reisen gehe um dann gelegentlich eine Tagestour machen zu können. Dafür wollte ich was leichtes das aber trotzdem noch genug Leistung hat um Spaß zu haben. Allerdings will ich damit auch mal Schotterstraßen fahren und da muss m.M. das Fahrwerk überarbeitet werden.

Als alleiniges Motorrad würde ich die nicht haben wollen. Dafür ist nicht nicht geeignet. Ist aber nur meine Meinung.

Bin mal gespannt ob die sich etwas anders nach der Einfahrinspektion fährt.

Gruß Klaus

 

 

Edited by Don Pompone
hinzugefügt
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen aus der CH

Ich habe als MT-07 Fahrer die Mono ausprobiert und bin begeistert. Nicht wie befürchtet schwächer und Top Komfortabel, aber vor allem das niedrige Gewicht genial perfekt für viel Gepäck, das Moskimoto Reckless 80 (Stichwort Itachi Boots) passt von der gewölbten Form sogar perfekt über die Auspuffanlage. Visiere den Umstieg bei Gelegenheit an, offen für Neues, richtig Spass die aufrechte Sitzposition.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb maxmustang:

Hallo zusammen aus der CH

Ich habe als MT-07 Fahrer die Mono ausprobiert und bin begeistert. Nicht wie befürchtet schwächer und Top Komfortabel, aber vor allem das niedrige Gewicht genial perfekt für viel Gepäck, das Moskimoto Reckless 80 (Stichwort Itachi Boots) passt von der gewölbten Form sogar perfekt über die Auspuffanlage. Visiere den Umstieg bei Gelegenheit an, offen für Neues, richtig Spass die aufrechte Sitzposition.

 

Vielleicht kann man sogar ein Topcase hinten drauf machen? (Achtung Gag!)

Edited by Mechanist
  • Like 1
  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Mechanist:

Vielleicht kann man sogar ein Topcase hinten drauf machen? (Achtung Gag!)

… und Seitenkoffer nicht vergessen 😎

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Silver Rider:

Ein Blümchen wäre auch nicht schlecht 🥰 und würde ihr stehen. 🤗

IMG_1440.thumb.JPG.626639f73051f824aa5b0b94e6063572.JPG

Also wen sie mir ein Blümchen ans Mopped machen, dann gehe ich in die Ecke zum Weinen.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb mabou950:

Gibt’s eigentlich einen GS-Mutterschiff-Umbausatz für die Mono? 😅🙈

Ich fände es gut, wenn es für die Mono ein Gepäcksystem gäbe, es muss ja nicht gleich wie eine GS aussehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Mechanist:

Ich fände es gut, wenn es für die Mono ein Gepäcksystem gäbe, es muss ja nicht gleich wie eine GS aussehen.

Wird scho noch was kommen. Der Hobel ist ja noch ganz frisch. Kleiner Gepäckträger am Heck würd mir scho reichen.

Grüße Klaus

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe die Gepäckler bei der Mono nicht, gibts den keinen mehr , der noch mit nen TRS und nen Rucksack am Buckel fährt .

Das genügt mir für drei vier Tage. ☺️

IMG_1260.thumb.JPG.1a2112da30862010202d232fa5327a09.JPG

Ein Gepäcksystem für die Hyper ..... never ever.

Aber Gepäcksystem bei meiner Tiger 955 .... immer gerne. Auch für drei bis vier Tage.

1111866007_Mario021.thumb.jpg.c60de498471c672219fee6a5119e9de4.jpg

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb letzte Rille:

Gibt's doch schon längst:

1600x1600___111285_1600x1600_v1-397298772.thumb.png.80581b207271918af44fa3140d496fbb.png

Oder hab ich da was falsch verstanden? O.o

Ja, da hast Du m.E. was nicht richtig verstanden, nämlich das Kampfgewicht der Mono! Welches schon sehr gut ist aber leider immer noch nicht an das von Pedelecs oder gar "normalen" Fahrrädern heranreicht. Als minimalisierte Lösung dieser Art der "Gepäcklösung" bietet sich m.E. ein sogn. Quertransporter an.

Motorrad-Anhaenger-Campingbus-169Inline-

Nicht ganz OT: Ich habe nie verstanden warum die Kollegen, außer bei Reisen nach Korsika, Sardinien&Co. ihre Moppeds auf dem Hänger transportieren? Für mich ist der Weg das Ziel! D.h. einige hundert km Autobahn kann man recht flott sogar mit den HYMs abreiten, oder noch besser man plant die Hin und Rückreise über diverse Mittelgebirge. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Silver Rider:

Ich verstehe die Gepäckler bei der Mono nicht, gibts den keinen mehr , der noch mit nen TRS und nen Rucksack am Buckel fährt .

Das genügt mir für drei vier Tage. ☺️

IMG_1260.thumb.JPG.1a2112da30862010202d232fa5327a09.JPG

Ein Gepäcksystem für die Hyper ..... never ever.

Aber Gepäcksystem bei meiner Tiger 955 .... immer gerne. Auch für drei bis vier Tage.

1111866007_Mario021.thumb.jpg.c60de498471c672219fee6a5119e9de4.jpg

 

 

Solche Teile habe ich hier auch noch herumliegen. Das mit den starken Magneten war auf diversen Reisbrennern oft um Einsatz weil es sehr praktisch war, dass speziell für die SP nur ganz selten, weil sich die Befestigung über Riemen (weil Magnete halten ja leider nicht auf Kunststoff) nur ein oder zweimal. Wenn das Teil voll gepackt ist, wird die Handhabung beim Tanken echt lästig, und sie sind auch nur bedingt altengerecht beim andrücken im Winkelwerk. D.h. wenn man es richtig vollpackt bauen es auch hoch, und man sitzt damit mehr "im" Mopped als beweglich oben drauf, was mir zunehmend weniger passt.   

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Kurvenguide:

Die reden von deutlichen Konstantfahrruckeln bei der Duc!?......Hmm.

Tatsächlich wurde die Motorabstimmung der Duc auch im Vergleichstest bei PS stark kritisiert.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Kurvenguide:

Die reden von deutlichen Konstantfahrruckeln bei der Duc!?......Hmm.

Weiter Oben habe ich das ebenfalls bemängelt. Ein weiterer User hat das bestätigt. Mal richtig lesen würde deine Frage selbst beantworten.

Diese Woche geht meine zum 1000er Service. Da werde ich das mal ansprechen, da die Probefahrtmaschine das nicht so ausgeprägt hatte.

Gruß Klaus

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Mechanist:

Ja, da hast Du m.E. was nicht richtig verstanden, nämlich das Kampfgewicht der Mono! Welches schon sehr gut ist aber leider immer noch nicht an das von Pedelecs oder gar "normalen" Fahrrädern heranreicht. Als minimalisierte Lösung dieser Art der "Gepäcklösung" bietet sich m.E. ein sogn. Quertransporter an.

Motorrad-Anhaenger-Campingbus-169Inline-

Nicht ganz OT: Ich habe nie verstanden warum die Kollegen, außer bei Reisen nach Korsika, Sardinien&Co. ihre Moppeds auf dem Hänger transportieren? Für mich ist der Weg das Ziel! D.h. einige hundert km Autobahn kann man recht flott sogar mit den HYMs abreiten, oder noch besser man plant die Hin und Rückreise über diverse Mittelgebirge. 

Es gibt eben nicht nur eine Welt. Die 698 habe ich mir zb. als Zweitmotorrad gekauft. Überwiegender Einsatzbereich wird sein, dass Ding mitzunehmen wenn ich mit Frau, Hund und dem Bulli auf Reisen gehe. Da kommt die 698 auf den Cate Heckträger, der darf 250kg, hinten drauf. Damit spare ich mir einen Anhänger mitzunehmen. Es werden dann ab und zu mal ne Tagestour gemacht. Meine Frau bleibt dann beim Hund weil die eh nicht mitfährt. Für sowas ist die 698 die Richtige. Dennoch wäre ein kleiner Gepäckträger am Heck ned schlecht.

Wenn ich richtige Motorradtouren machen will, gerne auch mit Zelt, nehme ich meine 1250erGS. Da wird auch alles auf eigener Achse gefahren.

Früher bin ich mit meiner XT600Tenere auch alles selber gefahren, teils bis Afrika. Sowas mache ich ohne Not mit einem Einzylinder nicht mehr.

Also es gibt nicht das Eine einzig richtige.

Grüße Klaus

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Don Pompone:

Weiter Oben habe ich das ebenfalls bemängelt. Ein weiterer User hat das bestätigt. Mal richtig lesen würde deine Frage selbst beantworten.

Diese Woche geht meine zum 1000er Service. Da werde ich das mal ansprechen, da die Probefahrtmaschine das nicht so ausgeprägt hatte.

Gruß Klaus

 

Ich habe deine "Bemängelung" oben schon gelesen. Auch deshalb habe ich es hier erwähnt, als eine Art "unabhängige Zweitmeinung".

Auch ist es so, das mich dies bezüglich Ducati und KFR nicht wirklich überrascht. Ganz besonders bei Neumodellen.

Bei einigen DUC-Zweizylinder, größeren Kalibers (auch Panigale), ist dieses KFR stark präsent oder nur mit deutlicher Veränderung der Einspritz-Abstimmung, abzustellen.....ganz besonders bei Neumodellen.

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use Privacy Policy