Jump to content

Kaufentscheidung 950 vs. 950 SP


hyper_950
 Share

Recommended Posts

vor 19 Minuten schrieb SMY:

Aber egal ob Standard, RVE oder SP, die Rasten, Brems- und Schalthebel, schleifen bei jedem Modell und das schon weit vor Ende der Haftungsreserven der Reifen

Das meine ich doch. Mit der SP geht da halt ein wenig mehr Schräglage. Da ich Hanging-Off-Legastheniker bin, ist mir das sehr recht. Mehr wollte ich nicht sagen, verstehe daher das TamTam nicht....

Edited by sinsser
Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb sinsser:

Relevant ist ja nicht die (Mehr-) Höhe sondern das mögliche Mehr an Schräglage in Grad. Kann man sicher ausrechnen, mach ich aber jetztnicht, mir reicht die Tatsache, dass die Fußrasten nicht aufsetzen. ;)

Ein überzeugender Punkt, denn das kann ich leider bestätigen.
Die Rasten sind bei mir eigentlich erst wieder auf der Kartbahn aufgesetzt. Sonst passiert das ziemlich selten und ich würde mal nicht bezweifeln, dass ich nicht schräg genug bin 😇🤝🏼

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb SMY:

…, dass die Fußrasten nicht aufsetzen.

Diese Situation hast ja nur, wenn entweder vorher andere Bauteile des Motorrades aufsetzen (wenn sie starr sind, hebeln sie Dich aus) oder wenn keine anderen Bauteile aufsetzen, die Fußrasten so hoch angebracht sind, dass theoretische Schräglagen jenseits der physikalischen Haftungsreserven der Reifen, möglich wären.

Aber egal ob Standard, RVE oder SP, die Rasten, Brems- und Schalthebel, schleifen bei jedem Modell und das schon weit vor Ende der Haftungsreserven der Reifen☝️

🙋‍♂️ thx @SMY

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Sehe das du dich jetzt für eine SP entschieden hast .

wenn ich genügend Geld übrig hätte , dann hätte ich mich auch so entschieden.

Zum Fahrwerk , du wärst auf jedenfalls viel günstiger weggekommen , hättest du es bei einem Spezialisten ( z.b Franz Racing ) bearbeiten und auf deine Wünsche einstellen lassen . Was nützt dir ein volleinstellbares Fahrwerk , wenn einige Meter später der Belag sich ändert , stehen bleiben und neu einstellen?!?

Ein nacharbeiten bei Franz Racing , würde das Öhlins locker übertreffen . Oder hat ein Öhlins z.b ein Kreuzschliff in der vorderen Gabel ? 
 

Wenn dann ein elektronisch Fahrwerk , das in Millisekunden auf den Belag reagiert.

Das alles nützt einem gar nichts , auch wenn du mehr Schräglagenfreiheit  hättest , wenn du auf Bekannter Strecke , und nicht einmal im Flow warst , auf einmal ohne ersichtlichen Grund , komplett am Boden liegst , und dann nur noch dahin schlitterst , und hoffst das du bald zum stehen kommst , wenn die Felswand immer näher kommt …

Grüße 
 

  • Haha 1
  • Confused 3
Link to comment
Share on other sites

Ihr vergesst allerdings alle etwas!

Ob Fahrwerk hin oder her, die SP wird immer Wertstabiler bleiben als eine RVE oder normale.

Einfach auch weil es weniger Stückzahlen gibt....

Ich hätte auch ne SP damals genommen wenn ich die Kohle gehabt hätte. Da wär mir das Fahrwerk Scheißegal gewesen.

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Am 18.11.2023 um 10:34 schrieb RoadRunner:

Ihr vergesst allerdings alle etwas!

 

Ich würde noch ergänzen: Klar ist die Standard-Hyper vernünftiger. Aber vernünftig wäre auch eine BMW F 800. 

Am Ende war es eine Bauchentscheidung. Der sagt: SP. Und die Sorgen und Überlegungen, die ich mir gemacht hatte, haben einige hier und ein toller Händler, der sich Zeit genommen hat für mich, relativiert bzw. ausgeräumt. Wenngleich ich auch einige Argumente für die Standard, die hier genannt wurden, absolut nachvollziehen kann. 

Die Ducs, mit denen ich stets den meisten Spaß hatte, waren die, die am wenigsten Vernunftskauf waren. Aber zugegebenermaßen ist die Hyper-Welt Neuland für mich. Schaumer mal, auf jeden Fall freue ich mich schwer auf den Ofen und die kommende Saison. :) Kann ja in ein paar Monaten mal updaten hier, falls es jemanden interessiert (oder Mitleser vor derselben Fragen stehen). 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb hyper_950:

Ich würde noch ergänzen: Klar ist die Standard-Hyper vernünftiger. Aber vernünftig wäre auch eine BMW F 800. 

Am Ende war es eine Bauchentscheidung. Der sagt: SP. Und die Sorgen und Überlegungen, die ich mir gemacht hatte, haben einige hier und ein toller Händler, der sich Zeit genommen hat für mich, relativiert bzw. ausgeräumt. Wenngleich ich auch einige Argumente für die Standard, die hier genannt wurden, absolut nachvollziehen kann. 

Die Ducs, mit denen ich stets den meisten Spaß hatte, waren die, die am wenigsten Vernunftskauf waren. Aber zugegebenermaßen ist die Hyper-Welt Neuland für mich. Schaumer mal, auf jeden Fall freue ich mich schwer auf den Ofen und die kommende Saison. :) Kann ja in ein paar Monaten mal updaten hier, falls es jemanden interessiert (oder Mitleser vor derselben Fragen stehen). 

Servus.

Du fährst Motorrad und dann auch noch eine tolle Ducati.

....... also solltest du das Wort " Vernunft " aus deinem Wortschatz streichen. Es gibt kein vernünftiges Motorrad. Die sind Alle unvernünftig.

Spass haben, Lebensqualität, Gefühle, Liebe , Emotionen , Stolz  usw. passt zu einem Motorrad. Vernunft passt zur U Bahn.

Grüße gerhard 😇😉

 

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb hyper_950:

Ich würde noch ergänzen: Klar ist die Standard-Hyper vernünftiger. Aber vernünftig wäre auch eine BMW F 800.

 

Da muss ich leider widersprechen. Wir haben selbiges Motorrad im Fuhrpark und ich muss sagen dass das total emotionslos ist, beim Fahren keine Emotionen weckt und zusätzlich auch noch potthässlich ist.

 

Des weiteren ist es wie es @Silver Ridergeschrieben hat, generell unvernünftig, Motorrad zu fahren. Trotzdem hält uns biker nichts davon ab.

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

☺️

Die Vernunftssache war doch nur auf die Kolhe bezogen 😝🏽 Und die Frage hat er sich ja nie gestellt! Also von dem her sogar bereits vorab vernünftig gewesen, um bei so einer Entscheidung nicht jeden Penny dreimal umdrehen zu müssen!

So muss das - alles richtig gemacht. 

Ab zur Eisdiele 😅❤️🔥

Link to comment
Share on other sites

Wertstabilität wird doch vollkommen überbewertet
Die MEISTEN kaufen sich doch eh kein Bike mehr
Sie LEASEN es, und dann gibt es keine Wertstabiliät für den Endkunden.

Und wenn ich mir eine LEASE, dann die SP

Ansonsten die Stinknormale, und ich baue mir dann um die Differenz genau jenes Fahrwerk und Felgen ein, welche ich auch wirklich haben möchte

p.s: so habe ich es bei meiner 821 er gemacht, welche ich damals NEU vom Händler um 11.990 bekommen habe mit Null Kilometern.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Duffyhs:

Wertstabilität wird doch vollkommen überbewertet

Seh ich anders 😄 

vor 14 Minuten schrieb Duffyhs:

Die MEISTEN kaufen sich doch eh kein Bike mehr
Sie LEASEN es, und dann gibt es keine Wertstabiliät für den Endkunden.

..und Leasen bei Motorrädern kenn ich bspw. gar nicht und ich kenn in meinem Umfeld auch keinen, der dies tut.  

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Duffyhs:

Ansonsten die Stinknormale, und ich baue mir dann um die Differenz genau jenes Fahrwerk und Felgen ein, welche ich auch wirklich haben möchte
 

Den Gedanken hatte ich ursprünglich auch und hab mir vom Freundlichen ne 950er mit QS, Reifen meiner Wahl, Race-SB und Schmiedefelgen zusammenstellen lassen und war fast beim Preis von der SP (die Frage, ob die Standartfelgen da noch dabei oder schon abgezogen sind, hab ich mir angesichts des Preises dann gespart)

Ich denke, wenn ich mit der Standardware nicht zufrieden bin, macht einfach ne SP am meisten Sinn, alles andere ist mit Aufwand, TÜV , Eintragung und meistens auch mit Ärger verbunden und sparen tut man nicht wirklich die Welt...wenn man den Aufwand rechnet zahlt man wahrscheinlich sogar drauf.

Edited by Hotic
  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

Hmm die Preise haben sich gewandelt daher das nun kommende eventuell nicht mehr repräsentativ.

Ich kann jedenfalls sagen, meine 939 hat mich bei der Vorbestellung deutlich weniger gekostet als eine SP (und war schneller verfügbar 🤪)

und ich habe für weniger Aufpreis mehr aus meiner 939 gemacht, als es eine 939 SP gewesen wäre.

Somit alles richtig.

 

was ist also mein Tipp:

schauen, was möchte ich wirklich, und dementsprechend die Preise vergleichen.

wenn man X haben möchte, Y aber nicht benötigt… ist die günstigere mit Upgrade auf X vermutlich deutlich Geldbeutelfreundlicher zur teuren ;)

Edited by Zaudi
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Supermoto:

Ich möchte eine SP mit schwarzem Rahmen. Ist es also günstiger eine SP zu kaufen und dann den Rahmen lackieren zu lassen?😄

So ist es wohl ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use Privacy Policy