Jump to content

Tieferlegung der Ausgleichsbehälter


Recommended Posts

Posted (edited)

Bin im Monsterforum über diverse Beiträge gestoßen, in denen User ihre Ausgleichsbehälter tiefergelegt haben. Hat dies schon jemand an der Hyper umgesetzt? Ist dies technisch und rechtlich unkritisch?

 

20240330_121315.thumb.jpg.ae2736d5b822423038b3bcff189f3963.jpg

IMG20240229154602.thumb.jpg.071d76cd4a8b39562eef3e66989531d6.jpg

IMG20240229161818.thumb.jpg.e67f661eb5fe970d4878e2babe89aec9.jpg

 

Edited by Anthony
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Anthony:

Bin im Monsterforum über diverse Beiträge gestoßen, in denen User ihre Ausgleichsbehälter tiefergelegt haben. Hat dies schon jemand an der Hyper umgesetzt? Ist dies technisch und rechtlich unkritisch?

 

20240330_121315.thumb.jpg.ae2736d5b822423038b3bcff189f3963.jpg

IMG20240229154602.thumb.jpg.071d76cd4a8b39562eef3e66989531d6.jpg

IMG20240229161818.thumb.jpg.e67f661eb5fe970d4878e2babe89aec9.jpg

 

Ich glaube, ohne es zu wissen, dass so eine Änderung an der Bremsseite eintragungspflichtig ist, eiderweil die Bremsen sicherheitsrelevante Baugruppen darstellen. Aber "glauben" nützt ja nichts, darum würde ich an Deiner Stelle einfach mal bei der nächsten TÜV-Prüfstelle anrufen, und das mit den Fachleuten abkaspern.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Anthony:

Bin im Monsterforum über diverse Beiträge gestoßen, in denen User ihre Ausgleichsbehälter tiefergelegt haben. Hat dies schon jemand an der Hyper umgesetzt? Ist dies technisch und rechtlich unkritisch?

 

20240330_121315.thumb.jpg.ae2736d5b822423038b3bcff189f3963.jpg

IMG20240229154602.thumb.jpg.071d76cd4a8b39562eef3e66989531d6.jpg

IMG20240229161818.thumb.jpg.e67f661eb5fe970d4878e2babe89aec9.jpg

 

Ich meine hier hat mal jemand die Ausgleichsbehälter an der unteren Gabelbrücke(!) befestigt… 

Gefunden: 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb oldschmidt:

Ich meine hier hat mal jemand die Ausgleichsbehälter an der unteren Gabelbrücke(!) befestigt… 

Gefunden: 

 

 

Nur meine 2 Cent: Danke für den internen Link. Die Diskutanten geben es sich aber richtig, m.E. ohne zu einem abschließenden Ergebnis zu gelangen. Für mich ist klar das im Ausgleichsbehälter erstens kein Über oder Unterdruck herrschen darf, was durch eine Membrandichtung erreicht wird, damit die Bremsflüssigkeit vom Behälter ins System und umgekehrt strömen kann:
1. Fall: Verschleiß der Bremsbeläge die Flüssigkeit strömt vom Behälter in das System 
2. Fall: Erhitzung der Flüssigkeit die Flüssigkeit strömt vom System in den Behälter

Bei Fall 1 braucht es die Schwerkraft, und damit muss der Behälter höher angebracht werden als die Pumpe. Und ich habe auch noch nie was anderes gesehen.   

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht.

Die Behälter auf dem Bild vom Monsterforum sind doch höher als die Bremspumpe. Der Schlauch geht ja vom Behälter klar nach unten.

Ob die Behälter jetzt hoch sind oder ganz hoch sind, interessiert doch keine alte Sau.

Übriges, habe ich den Behälter an meiner Speed Twin über eine neue selbstgemachte schönere Alu Halterung auch bissel tiefer gelegt als es Serie ist. So um die zwei cm. 😊

 

Grüße gerhard

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb oldschmidt:

Ich meine hier hat mal jemand die Ausgleichsbehälter an der unteren Gabelbrücke(!) befestigt… 

Gefunden: 

 

 

Der Thread war mir bekannt.

vor 4 Stunden schrieb Mechanist:

.... darum würde ich an Deiner Stelle einfach mal bei der nächsten TÜV-Prüfstelle anrufen, und das mit den Fachleuten abkaspern.

Habe mal meinen TÜVer angeschrieben, was er dazu sagt. Ich vermute es wird ihn nicht interessieren 😂

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb Anthony:

Der Thread war mir bekannt.

Habe mal meinen TÜVer angeschrieben, was er dazu sagt. Ich vermute es wird ihn nicht interessieren 😂

Es wird wohl so sein wie Gerhard schrieb, aber wenn es dann doch relevant wäre, und es passiert was auch immer schlimmes, und man hat formal keine BE mehr, dann wird es schwierig, auch wenn man selber keine Schuld hat. Der Rennleitung und dem TÜV wird es wohl egal sein, wenn man es mit der Tieferlegung nicht übertreibt.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

@Mechanist: kurz zu deinen Fällen 1 und 2 und deiner Abschlusshypothese. Diese ist nicht korrekt.
 

Rein technisch betrachtet, muss das Reservoir nicht höher liegen.

Bei diesem in sich geschlossenem System, wäre die Funktion beim Verschleiss der Beläge (Nachfüllen) oder Erhitzung des Mediums (Expansion) doch prinzipiell gegeben. 

Die pneumatische Druckblase im Behälter - diese kann als Druckspeicher betrachtet werden und ist mit dem atmosphärischen Druck des Ortes der letzten Öffnung des Reservoirs plus ein klein bischen durch die Kompression beim draufsetzten der Membran beaufschlagt - würde bei Erhitzung zwar komprimiert und erwärmt werden, aber somit einen klitzekleinen Gegendruck zurück ins System bewirken. Dies kann aber fast vernachlässig werden, da die primäre Aufgabe die Kompensation darstellt. Bei einem Bedarf sinkt der Druck darin, bedingt durch Volumenvergrösserung. Über der Membran entsteht aber auch ein Unterdruck (Sog), jener dann aber sich dann über Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel an den atmosphärischen Druck wieder ausgleichen kann (Druckwaage und Druckausgleich). Mit der Zeit, stülpt sich die Membrane langsam nach innen.

Ausserdem hat es noch die Bremspumpe, die beim Bremsen zum einen Druck im Bremssystem aufbaut aber auch gleichzeitig auf der Reservoirseite das Öl mit sich zieht. (Auch wieder Druckwaage durch Flächenunterschied (Pascal lässt grüssen) und den Druckspeicher.

Wenn das Reservoir unterhalb des höchsten Punktes liegt, läuft auch nichts zurück, weil die Druckblase im Behälter dem statischen Flüssigkeitsdruck entgegenwirkt, Reibungswiderstände der Leitungen und Kappilareffekt bzw. Kohesion der Flüssigkeit selbst und natürlich noch das Prinzip mit dem senkrecht gehaltenem Strohalm auf dem oben der Finger draufgehalten wird. Druckwaage. 

Und eben, mit dem Strohalm kann man es einfacher erklären. Nimm ein Glas mit Wasser, einen Strohalm und deinen Mund dran. Achtung: Das „Reservoir“ würde somit unterhalb stehen. Füll den Mund mit Wasser, halte den Druck. Was passiert? Gar nichts. Wasser steht im Reservoir, im Halm und im Mund. Saugst du nun - die Bremse würde nun Pumpen - erzeugt das im Mund einen Unterdruck. Da das Glas an der Atmosphärendruck liegt. Das Wasser wird durch den Halm in den Mund gedrückt. Auch wegen der Flächenunterschiede, ist das Kräfteverhältnis gross. Umgekehrt: versiegel das Glas oben und drück das Wasser nun zurück ins Glas. Was passiert? Es wird wieder zurückgedrückt. 
 

Also mal ganz krass gesponnen 😵💫🙇🏾‍♂️🤯
  - Genug 🤪

____________________
Back to topic:

Ich weiss nur, dass neue Teile wie Bremshebel, oder auch Reservoir eintragungspflichtig sind. Die Lage selbst. Keine Ahnung..

Edited by mabou950
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Anthony:

Bin im Monsterforum über diverse Beiträge gestoßen, in denen User ihre Ausgleichsbehälter tiefergelegt haben. Hat dies schon jemand an der Hyper umgesetzt? Ist dies technisch und rechtlich unkritisch?

 

20240330_121315.thumb.jpg.ae2736d5b822423038b3bcff189f3963.jpg

 

 

 

Hey, das ist mein BildO.o

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use Privacy Policy