Jump to content

Mein "Reifenfrust" in der CH


revolucion
 Share

Recommended Posts

Das Händler bei den Reifen ordentlich zulangen, durfte ich selbst erleben und aufgrund Abhängigkeit auch berappen. Nun mit der Ducati habe ich bei der Zuständigen Ducati Vertretung in meiner Umgebung folgende Mail geschrieben:

Relativ zügig habe ich Antwort erhalten:

Im Ersten Moment habe ich mich der Inkompetenz aufgeregt, im Zweiten ab dem genannten Preis. Einen kleinen Tritt ans Schienbein konnte ich mir nicht verkneifen:

Daraufhin folgende Antwort:

Und meine Reaktion:

Bei Hoschi handelt es sich um die Hostettler AG, welche in meiner Region zu einer der größten Reifenimporteuren gelten. Da ich via Kumpels aus dem Autogewerbe auf deren Preisliste Zugriff habe, kam mir bei deren Marge fast das Kotzen. Nur schon ein Blick bei Reifendirekt reicht, um eine Differenz von mehrerem hundert Franken auszumachen. 

Grundsätzlich finde ich es löblich, dass bei der Montage mit einer pauschale gearbeitet wird. Zwar sind CHF 110 zwar am oberen Rand, jedoch ist der Preis transparent und fix. 

Was ich aber gar nicht verstehe: wie können Unternehmen solche Aussagen tätigen, wenn heute alles und jederzeit verglichen werden kann? Muss ich davon ausgehen, dass ich als dummer Kunde abgestempelt werde?! Am meisten jedoch stört mich, dass sie in diesem Fall ein Drittprodukt ohne Mehrwert zum fast doppeltem Preis verrechnen - nicht nachvollziehbar. 

Konsequenterweise habe ich mir nun sämtliches Werkzeug und Gerätschaften gekauft und bin nun nur noch in der Garantiezeit beim (un)Freundlichen zum Service. 

Ps. Leider kann ich die Bilder nicht an den korrekten Stellen einfügen, sie sind jedoch in der Reihenfolge hochgeladen. 

 

Screenshot_20200814_221918.jpg

Screenshot_20200814_222025.jpg

Screenshot_20200814_222129.jpg

Screenshot_20200814_222232.jpg

Screenshot_20200814_222315.jpg

Screenshot_20200814_222401.jpg

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Die Preise und die Inkompetenz des Händlers sind wirklich krass!! Und ich dachte schon Ducati München wäre mit 330€ für Reifen incl. Montage (und 3Wochen Wartezeit) teuer.

 

Link to comment
Share on other sites

Geh zu einer guten Werkstatt und nicht zu einem Motorradhändler, nach diesem Angebot würde ich überhaupt nicht mehr zu dem Idioten.
Ich bin mittlerweile so weit das ich mein eigenes Öl und Ölfilter für die Jahresinspektion mitbringe, was Händler für Preise abrufen ist nicht mehr schön.
Ich schätze das die meisten Händler nicht mehr das große Geld mit dem Verkauf von Motorrädern machen, sondern mit Inspektionen, Reperaturen und Umbauten.
Natürlich gibt es immer wieder Fahrer die mit solchen Bauernweisheiten kommen wie: "Der Händler muss ja auch leben", bei Wucher hört es für mich aber auf.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Guest CubaLibreee
vor 2 Minuten schrieb BCall:

Geh zu einer guten Werkstatt und nicht zu einem Motorradhändler, nach diesem Angebot würde ich überhaupt nicht mehr zu dem Idioten.
Ich bin mittlerweile so weit das ich mein eigenes Öl und Ölfilter für die Jahresinspektion mitbringe, was Händler für Preise abrufen ist nicht mehr schön.
Ich schätze das die meisten Händler nicht mehr das große Geld mit dem Verkauf von Motorrädern machen, sondern mit Inspektionen, Reperaturen und Umbauten.
Natürlich gibt es immer wieder Fahrer die mit solchen Bauernweisheiten kommen wie: "Der Händler muss ja auch leben", bei Wucher hört es für mich aber auf.

Und ich versteh nicht warum man das dann nicht gleich selber macht? Man kauft die Ölauffangwanne genau 1x in seinem Leben. Dazu einen 10l Kanister wo man das PKW und Motorradöl sammelt. Das Öl für den PKW kauft man dann in seiner Stadt nicht online und gibt dort die 10l plus Trinkgeld einfach wieder ab!

Genau so Räder ein und ausbauen. Ich bau Montag Vormittag kurz das VA raus und bring es zu meinem Reifendealer. Wenn er es gleich montiert warte ich sonst geh ich und hol es am Di wieder ab! 

Ich weiß das einige hier nicht so auf das Geld schauen müssen, ich schon! Außerdem macht es sogar Spaß. Wenn man das richtige Werkzeug besitzt was man ebenfalls nur einmal im Leben kauft...

 

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb CubaLibreee:

Und ich versteh nicht warum man das dann nicht gleich selber macht? Man kauft die Ölauffangwanne genau 1x in seinem Leben. Dazu einen 10l Kanister wo man das PKW und Motorradöl sammelt. Das Öl für den PKW kauft man dann in seiner Stadt nicht online und gibt dort die 10l plus Trinkgeld einfach wieder ab!

Genau so Räder ein und ausbauen. Ich bau Montag Vormittag kurz das VA raus und bring es zu meinem Reifendealer. Wenn er es gleich montiert warte ich sonst geh ich und hol es am Di wieder ab! 

Ich weiß das einige hier nicht so auf das Geld schauen müssen, ich schon! Außerdem macht es sogar Spaß. Wenn man das richtige Werkzeug besitzt was man ebenfalls nur einmal im Leben kauft...

 

Das mach ich auch alles selber, Reifen, Öl, Bremsen etc., in der Garantiezeit machen die natürlich jetzt den Ölwechsel. Natürlich darf man nicht vergessen das nicht jeder die Örtlichkeiten, Fähigkeiten oder gar Lust und Zeit hat. Wenn hier Leute also das Geld haben um eine Werkstatt zu bezahlen, finde ich das nicht verwerflich.

Link to comment
Share on other sites

Hi

Reifen das kann doch fast jeder selber machen wenn die Ausrüstung vorhanden ist.Das ist absolut kein Hexenwerk!

Ich habe auch schon Erfahrungen machen müssen von beschädigten Felgen bis hin zu überdrehten Achsmuttern vorn.

Und wenn du das dann erstmal festgestellt hast bist du vom Hof und er sagt,da hab ich nix mit zu tun.

Aus Fehlern sollte man ja lernen und ich kaufe Reifen meistens wenn der Preis ok ist und nicht wenn ich sie brauch.

Noch dazu sind manche Händler flexibel wie ne Brechstange.

LG Maik

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich bin mittlerweile in einem Alter, wo ich einiges an der SP zwar noch selber machen könnte, und auch schon gemacht haben, aber mein freier Freundlicher ist so gut, und mit m.E. fairen Preisen, dass ich gerne auch kleinere Dienstleistungen in Anspruch nehme. Ist auch schon mehrmals mal passiert, dass er beim Reifenwechseln ad hoc noch andere wichtige Kleinigkeiten mit gemacht hat. Z.B. beim Wechsel Ende letztes Jahres die Radlager vorne (war beim Auswuchten aufgefallen), und heuer die Bremsbeläge, noch davor das Jahr war das Kettenrad lose.

Auch dir Details stimmen, z.B. klebt der Moppedfreundliche auf die Felgen Gegengewichte die kaum auffallen, und die man ohne Klebstoffreste auf der Felge leicht entfernen kann. Mein (nur) Reifendealer macht das nicht, dessen Gewichte sind unschön, und kleben wie die Pest. Und je nach dem was der für Leute gerade anlernt, hatte ich früher auch oft ein wenige Sorge um die Felgen.

Mein Ergo: Leben und leben lassen, und gutes Geld für gute Arbeit! 

 

Edited by Mechanist
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb BCall:

Geh zu einer guten Werkstatt und nicht zu einem Motorradhändler, nach diesem Angebot würde ich überhaupt nicht mehr zu dem Idioten.

Es gibt in der näheren Umgebung eine freie Werkstatt, die Fixpreise für gewisse Reifen anbietet. Den Road 5 für CHF 420 inkl. Montage - leider wurde meine Offertanfrage bisher nicht beantwortet. 

@CubaLibreee leider wirds in der Tiefgarage nicht gerne gesehen, wenn geschraubt wird. Werde es nun trotzdem selbst machen und die Räder inkl. Reifen dem Kumpel zur Montage bringen. Werde zum Vorderradeinbau noch im entsprechenden "kurze Frage/schnelle Antwort-Thread" den Korrekten Ablauf abfragen.

Link to comment
Share on other sites

Guest CubaLibreee

Ich schraube auch in der TG! Hab da an der KTM OP´s am offenen LC4 gemacht... Wohn aber auch auf dem Land in einem Haus mit nur 3x Parteien... Boden deck ich immer ab mit dem Zeug wo man auch in der Wohnung zum Malen nutzt. (Malervlies)

Edit: wäre ich reich, würde ich gaaar kein Motorrad mehr fahren. Dann hätte ich n Motorboot mit Jet Ski an der cote d`azur? Wobei dann hätte ich Angst vor Haie...? auch wenn´s da keine gibt... 

Hinterrad.pdf Vorderrad.pdf

Edited by CubaLibreee
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb CubaLibreee:

Ich schraube auch in der TG! Hab da an der KTM OP´s am offenen LC4 gemacht... Wohn aber auch auf dem Land in einem Haus mit nur 3x Parteien... Boden deck ich immer ab.

Edit: wäre ich reich, würde ich gaaar kein Motorrad mehr fahren. Dann hätte ich n Motorboot mit Jet Ski an der cote d`azur? Wobei dann hätte ich Angst vor Haie...? auch wenn´s da keine gibt... 

Hinterrad.pdf 686 kB · 1 download Vorderrad.pdf 1 MB · 1 download

War erst letzte Woche an der Côte d’Azur. Superschön ?☀️ Und in Bergen gibt es tolle Motorradstrecken! Könnte mein Altersdomizil werden, aber die Preise sind nicht ohne ?

Aaaber, Haie ? gibt es in allen Meeren!! Hab mich kürzlich erst mit dem Thema beschäftigt, weil ich auch immer a bisserl Schiss davor habe was unter mir so rumschwimmt. Die gute Nachricht ist, das sie nur extrem selten Menschen attackieren. Besonders im Mittelmeer geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null. Es ist viel wahrscheinlicher vom Blitz getroffen, als von einem Hai gebissen zu werden.

Edited by Toef
Link to comment
Share on other sites

Guest CubaLibreee
vor 11 Minuten schrieb Toef:

War erst letzte Woche an der Côte d’Azur. Superschön ?☀️ Und in Bergen gibt es tolle Motorradstrecken! Könnte mein Altersdomizil werden, aber die Preise sind nicht ohne ?

Aaaber, Haie ? gibt es in allen Meeren!! Hab mich kürzlich erst mit dem Thema beschäftigt, weil ich auch immer a bisserl Schiss davor habe was unter mir so rumschwimmt. Die gute Nachricht ist, das sie nur extrem selten Menschen attackieren. Besonders im Mittelmeer geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null. Es ist viel wahrscheinlicher vom Blitz getroffen, als von einem Hai gebissen zu werden.

vor 2 Jahren hat mich auf den Malediven eine Trigger Fisch in Finger gebissen! War Gott sei dank nur n Kinder Trigger! 

2015 in Mexiko mit den kleinen Fischen hatte ich komischer Weise keine Angst. Das war einfach nur unglaublich und mit das Geilste was ich in meinem Leben gemacht habe...

Im Meer stehen wir nicht mehr ganz oben auf der Nahrungskette!

Sorry für OT...

103 Mexiko 2015.JPG

Link to comment
Share on other sites

Aus Kostengründen die Reifen selber gewechselt und dann von dem ganzen Stress auf den Malediven erholt ... jetzt hab' ich das auch verstanden, wie sehr das alles bei euch den Bach runter geht ???

Sorry, der musste noch sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb CubaLibreee:

Ich schraube auch in der TG! Hab da an der KTM OP´s am offenen LC4 gemacht... Wohn aber auch auf dem Land in einem Haus mit nur 3x Parteien... Boden deck ich immer ab mit dem Zeug wo man auch in der Wohnung zum Malen nutzt. (Malervlies)

Edit: wäre ich reich, würde ich gaaar kein Motorrad mehr fahren. Dann hätte ich n Motorboot mit Jet Ski an der cote d`azur? Wobei dann hätte ich Angst vor Haie...? auch wenn´s da keine gibt... 

Hinterrad.pdf 686 kB · 6 downloads Vorderrad.pdf 1 MB · 4 downloads

Herzlichen Dank, sehr genial ?

 

Muss die Achse beim Anziehen der Mutter VA in irgendeiner Weise gekontert werden? 

Weshalb muss der Bremssattel unter Betätigung der Bremse angezogen werden? Oder interpretiere ich was falsch? 

Edited by revolucion
Link to comment
Share on other sites

Guest CubaLibreee
vor 52 Minuten schrieb RainerS:

Aus Kostengründen die Reifen selber gewechselt und dann von dem ganzen Stress auf den Malediven erholt ... jetzt hab' ich das auch verstanden, wie sehr das alles bei euch den Bach runter geht ???

Sorry, der musste noch sein.

Urlaub nur alle 2 Jahre, dafür kein Eigenheim, Frau geht auch arbeiten trotz Teeniekind! Reisen ist übrigens das Hobby meiner Frau! Ach, du hast ja keine! Darum bist du wahrscheinlich so wie du bist!? 

Zudem sind wir last Minute Bucher! Malediven haben wir 6 Tage vor Abflug gebucht und hat uns für 10 Nächte in etwa soviel gekostet wie 14 Tage Griechenland oder Spanien!?

 

vor 33 Minuten schrieb revolucion:

Herzlichen Dank, sehr genial ?

 

Muss die Achse beim Anziehen der Mutter VA in irgendeiner Weise gekontert werden? 

Weshalb muss der Bremssattel unter Betätigung der Bremse angezogen werden? Oder interpretiere ich was falsch? 

Nein! Erst die Mutter anziehen dann die Spannschrauben (5)

Soll wohl zum ausrichten der Bremssättel auf die Scheiben dienen

Edited by CubaLibreee
Link to comment
Share on other sites

Ich kann dich gut verstehen. 600 CHF für Pneus + Montage...
 

Habe bisher immer meine Pneus online (+-300CHF) gekauft und dann 140-150 CHF für die Montage bezahlt. 
 

Werde mir aber wahrscheinlich in Zukunft die Ausrüstung zur Reifenmontage kaufen und es direkt selber machen.

Link to comment
Share on other sites

Guest CubaLibreee

Bei den Preisen in der Schweiz könnt ihr euch überlegen ein Nebengewerbe anzumelden wenn ihr das benötigte Zeug dazu habt!?

 

 

Edited by CubaLibreee
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb CubaLibreee:

Bei den Preisen in der Schweiz könnt ihr euch überlegen ein Nebengewerbe anzumelden wenn ihr das benötigte Zeug dazu habt!?

 

Gute Idee ? ich ziehe in die Schweiz und mache einen Reifenhandel für Mopeds incl. Montage auf ???

Link to comment
Share on other sites

Ich montieren meine Reifen schon immer selbst, also den Reifen auf die Felge. Da ich seit 2Jahren keinen Zugang mehr zu einer richtigen Reifenmontiermaschine mehr habe, habe ich mir bei 24MX dieses Gerät gekauft:

Screenshot_20200815_194144.thumb.jpg.baabcf0e96e5a1ffa4cc3c6a3f8bbff8.jpg

Damals noch für 79€ plus Wuchtbock  39€. Für die hintere Felge habe ich mir aus Kunststoff einen Adapter drehen lassen. 

Somit kann ich meine Reifen im Internet kaufen und jeder Zeit montieren. Spart Geld Zeit und ich weiß dass alles ordentlich gemacht ist.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ja @Säsch ,

das ist natürlich auch mal eine interessante Variante - kann man aber immer nur hoffen, daß gerade was gesucht wird. Bisher (bei allen Fahrzeugen) hatte ich immer die alten Schluffen beim Händler entsorgen lassen, bei welchem ich die Neuen kaufte...

@Duc_Hyper : Auch eine Möglichkeit, an welche ich bisher nicht dachte - danke sehr!

Link to comment
Share on other sites

@HYM ich habe zum Glück ne Scheune, da stört es mich nicht wenn die Reifen mal zwei drei Monate liegen, aber für 5€ pro Stück gehn die in der Regel recht schnell weg, so lange man selbst nicht vorher die Reifen per Burnout zerstört hat. 

Edited by Säsch
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use Privacy Policy