Jump to content

Toef

Members
  • Content Count

    163
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

33 Excellent

Personal Information

  • bike
    950SP; R1250GSA
  • name
    Frank
  • Wohnort/Region
    ED

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wenn die Hersteller ein überdrehen Ernsthaft verhindern wollen, bspw bei Supersportlern, können sie wie BMW bei der S1000RR eine elektronische Drehzahlbegrenzung einbauen, die bei der Einfahrinspektion herausgenommen wird. Bei der 950er oder meiner R1250GS wird die Obergrenze bis zur Einfahrkontrolle nur optisch mit den orangenen Bereich im Drehzahlmesser markiert. Die GS hat im normalen Betrieb eine variable Drehzahlwarnung (oranger Bereich). Wenn der Motor kalt ist, beginnt er vielleicht bei ca. 5000 und wandert mit zunehmender Erwärmung zu seiner Obergrenze. Die geschieht erstaunlich schnell. Nach 5 Minuten kann man nach dieser Vorgabe die Brause schon voll aufziehen.
  2. Ein BMW-Ingenieur hat mir mal erklärt das die Einfahrphase weniger für den Motor an sich wichtig ist, denn der wurde ja schon auf dem Prüfstand im Werk voll belastet, sondern vielmehr für die anderen beweglichen Teile wie Kupplung, Getriebe und Bremse. Das Material soll sich an den Schnittstellen langsam „einarbeiten“. Und 1000km reichen dafür aus.
  3. Herzlich Willkommen und viele Grüße aus Erding!
  4. Kann ich leider nicht bestätigen. Sowohl bei der 939SP, als auch der 950SP fand/finde ich die Wirkung der Hinterradbremse enttäuschend.
  5. Das System von Hepco & Becker ist nur angekündigt. Kaufen kann man es noch nicht.
  6. Eine Probefahrt in 2017 mit der 939SP hat mich dermaßen begeistert das ich sofort einen Kaufvertrag unterschrieben hatte. Begeistert hatten mich das leichte Handling, der spritzige Motor, der Sound und das toole Design. Ich habe dafür leichten Herzens eine KTM Enduro 690 R in Zahlung gegeben und es keine Sekunde bereut. Würde ich sie heute wieder kaufen? Bin mir nicht schlüssig. Die positiven Eigenschaften bleiben nach wie vor, aber das es an der 950er keine Möglichkeit gibt Gepäck mitzunehmen nervt mich schon. Da ist Ducati bei seinen Gewichtseinsparungen über's Ziel hinaus geschossen.
  7. Dann ist absehbar das Ducati nachlegen wird, mit bsp. einer 998SP und >120 PS und >100Nm. Wahrscheinlich ist die nächste Hypergeneration schon in der Testphase. Aber an die Optik der Ducatis kommt KTM sowieso nicht heran.
  8. Deshalb wurde jetzt der Klimanotstand ausgerufen. Dann kann man Notstandsgesetze erlassen ohne sich mit renitenten Bürgern rumzuärgern. 1933 läßt grüßen.. Heil vdL
  9. Es tut zwar weh eine Hypermotard mit Koffern zu entstellen, aber noch mehr tut‘s weh mit der Hypermotard nicht die vielen geilen Motorradstrecken in Europa zu fahren. Wer nicht mit Auto und Hänger unterwegs sein will hat keine andere Wahl, als die Montage eines Gepäcksystems. Im Zielgebiet kann man das Gerödel ja abmontieren.
  10. Gefahren bin ich die Kati als Enduro und die SP-Varianten der 939/950. Da ich leider nicht in Nähe von Serpentinenstrecken oder Supermotokursen wohne, fällt die Kati schon mal raus. Auch ist sie, im Vergleich zur Duc, eine Luftpumpe. Die Aprilia ist mir für die gebotene Leistung zu fett. Und das Design könnten sie auch mal modernisieren, auch wenn ein paar Details nett anzuschauen sind. Damit bleibt für mich nur die Hypermotard, die ihre edle Optik mit moderner Technik und guten Fahrleistungen verbindet.
  11. Sieht interessant aus. Die Preise sind ja auch human 😎
  12. Was wir in der deutschen Politik sehen ist sozialistische Planwirtschaft. Die hat noch NIE funktioniert! Und die Bürger werden das TEUER bezahlen. Mobilität wie wir sie heute haben ist ein Stück Freiheit, ebenso wie Bargeld. Und beides wollen unsere linken Politschmarotzer unter fadenscheinigen Gründen abschaffen. Aus freien Bürgern werden Almosenempfänger die brav ihre Steuern zu zahlen haben und sich über ihre "Stromration" freuen sollen.
  13. Den Supercorsa fahre ich nicht das ganze Jahr weil mir der Verschleiß viel zu hoch ist und er bei widrigen Wetterverhältnissen heikel sein kann. Fahre momentan den Diablo Rosso 3 und werde als nächstes mal den Angel GT 2 ausprobieren, da ich sowieso nur Landstraße fahre. Aber wenn es kalt und feucht ist sollte man eigentlich mit jedem Reifen vorsichtig fahren.
  14. Alternativ würde ich den Pirelli Angel GT2 empfehlen. Der soll auch bei Nässe gut funktionieren.
  15. Richtig, ich bin ein paar Meter in diesem Tempobereich gefahren und er meldete Complete. Ich hab‘s sogar nochmal wiederholt, weil es so schnell und einfach ging. Ein erster Versuch schlug allerdings fehl, als ich in eine Tempo 30 Zone einfuhr 😁
×
×
  • Create New...