Jump to content

HAL

Members
  • Content Count

    116
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

HAL last won the day on December 17 2018

HAL had the most liked content!

Community Reputation

44 Excellent

Personal Information

  • bike
    Hypermotard 939 SP
  • name
    Sven
  • Wohnort/Region
    Thüringen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ... und schwerer anscheinend auch. Erstens steht da ganz klar "...von der Erstausrüstung abweichenden Abmessungen...", und zweitens haben Temperatur, Reifenzustand und Straßenbelag mit Sicherheit einen viel größeren Einfluss auf das Endergebnis als ein verändertes Fabrikat bei gleichen Abmessungen.
  2. Das stimmt so nicht. Auch bei der 939 kann/muss für die Ganganzeige neu kalibriert werden. Ob das auch Auswirkungen auf die TC hat, weiß ich nicht. Bei meiner musste neu kalibrieren (lassen), da nach dem ersten Wechsel auf das 14er Ritzel die Ganganzeige ab und zu gesponnen hat.
  3. Fahre auf der 939 seit 15k km hinten zwei Zähne mehr (15:45) mit längerer Kette (108 statt 106 Glieder). Ruckelneigung bei niedrigen Drehzahlen ist deutlich reduziert und TC macht auch keine Probleme. Der Topspeed ist durch die Änderung sogar etwas höher geworden und wird nun durch den Begrenzer bestimmt. Vorher war ich kurz mit 14:43 unterwegs, was mir aber wegen der lauteren Kettengeräusche weniger gefallen hat.
  4. HAL

    Landwirtschaft aktuell

    Und welche Themen dürfen Deiner Meinung nach in den "Off topic"-Bereich? Muss ja niemand lesen, den es nicht interessiert... ...Thema eröffnet von dem er/sie absolut keine Ahnung hat... Finde jetzt beide Äußerungen nicht sonderlich freundlich. Hoffentlich wirds bald wärmer 🙄
  5. HAL

    Landwirtschaft aktuell

    @Anke ich will hier keine Grundsatzdiskussion über Landwirtschaft führen, bin aber der Meinung, dass der bisherige Trend mit immer intensiverer Produktion in die falsche Richtung geht. Das führt dann einerseits zu Überproduktion/Dumpingpreisen, andererseits zu den aktuellen Nährstoffproblemen unserer Gewässer, die entgegen Deiner Behauptung sehr wohl zum größten Teil (aber nicht allein) von der Landwirtschaft verursacht werden. Und dass alles zusammenbricht, wenn weniger gedüngt wird, ist Unsinn. Das zeigen all die Ökobetriebe, von denen es zum Glück immer mehr gibt. Und die haben auch keine Probleme, ihre Produkte am Markt zu kostendeckenden Preisen loszuwerden. Schau z.B. mal hier: https://www.topagrar.com/oekolandbau/news/oekolandbau-uebertrumpft-konventionell-im-pflanzenbau-10266540.html
  6. HAL

    Landwirtschaft aktuell

    Anke, in dem von Dir zitierten Beitrag geht es um Phosphor. Und auch das kommt zu immer größeren Teilen aus der Landwirtschaft. 2005 waren es 50% mit steigender Tendenz, siehe oben verlinkter Beitrag. Dass hierzulande teils ohne Einhaltung von Gewässerrandstreifen bewirtschaftet wird und bei Hochwasser solche Bilder entstehen, ist nunmal Realität. Das heisst nicht, dass der Mais immer im Wasser steht - logisch. Aber auch ohne Hochwasser kommen Stickstoff und Phosphor so viel schneller ins Gewässer. Wenn man das nicht gut findet, hat das keinesfalls nur etwas mit "grünem Denken" oder einer romantischen Vorstellung von Natur zu tun. Schau Dir doch die aktuellen Probleme mit überdüngten Seen und stickstoffbelastetem Grundwasser einfach mal an, die sind auch "wirklich wahr". Der gute Zustand unserer Umwelt und in diesem Fall vor allem des Trinkwassers ist in unser aller Interesse und da sollte man entsprechende Lösungen finden (z.B. strengere Bewirtschaftungs- und Düngevorschriften, Ökolandbau). Das heisst nicht, dass man Kleinbetriebe damit allein lassen sollte, im Gegenteil. Aber mit dem Verweis auf deren schwierige Situation die Fakten zu ignorieren, bringt uns auch nicht weiter.
  7. HAL

    Landwirtschaft aktuell

    Die Stickstoffeinträge in unsere Gewässer kommen mit Abstand zum größten Teil aus der industriellen Landwirtschaft. Zahlen hier z.B.: http://www.wrrl-info.de/docs/naehrstoffe_fgm_EBOOK.PDF (S. 3). Untersucht wird das wegen Europäischer Wasserrahmenrichtlinie ziemlich genau.
  8. HAL

    Landwirtschaft aktuell

    Angemessene Preise für hochwertige Lebensmittel finde ich vernünftig, aber letztlich kann das nur über den Verbraucher laufen. Ok, die Politik kann hier mit der Bekämpfung von Kartellen und Preisabsprachen gern auch ein bisschen nachhelfen. Bei der Stickstoffproblematik wie in dem Video oben mit falschen Messungen zu argumentieren, ist in meinen Augen aber reine Polemik. Wenn man sich sachlich mit dem Thema beschäftigt, wird man feststellen, dass der Zusammenhang von Stickstoff und Landwirtschaft seit vielen Jahren wissenschaftlich untersucht wird und dabei z.B. festgestellt wurde, dass ca. 80% aller Stickstoffeinträge aus der Landwirtschaft kommen. Wenn man außerdem berücksichtigt, dass etwa 23% aller Grundwasserkörper in Deutschland eine Stickstoffüberbelastung aufweisen, finde ich schon, dass man hier etwas tun muss. Denn neben dem "täglich Brot" wäre es super, wenn wir auch sauberes Wasser hätten 😉
  9. Ahhhh, super danke für die Info! 👍 Wer lesen kann...
  10. Der T800 unterstützt doch die Hyper 939 gar nicht, oder habe ich was übersehen?
  11. Hättest die Energie für diesen Beitrag auch in eine vernünftige Antwort investieren können 😉
  12. Bei mir war es auch ein Ventil, habe aber leider keine genauen Werte. Wozu sollen die gut sein ohne Referenzwerte?
  13. Das ist vermutlich die Kehrseite des ruhigeren Motorlaufs der 950 bei niedrigen Drehzahlen. Wenn man die 939 leistungsreduziert im Wet-Modus bewegt, hat man einen ähnlichen Effekt.
  14. Bei mir hat sich an der neuen Bank kein Riss mehr gebildet, nachdem ich wie hier beschrieben vorgegangen bin: https://www.ducati1.de/index.php?/topic/14019-erfahrungsberichte-sitzbank/page/16/&tab=comments#comment-136173
  15. Sorry, hat leider etwas gedauert. Bei mir sieht es so aus:
×
×
  • Create New...