Jump to content
Sign in to follow this  
Moses

821 Hyper Ölwechsel

Recommended Posts

Moin.

Komme aus dem "anderen Forum drüben (Ducati1) und die Meisten von Euch werden mich daher schon kennen.

 

Möchte aktuell einen Ölwechsel bei meiner Hyper durchführen und habe ganz kurz drei Fragen:

 

1. Nach meiner Erinnerung gibt es drei Ablassschrauben: eine kleine, die auch die seitlich-Große sichert. Und eine Ablassschraube, die einen Magneten beinhaltet. Die Letztere ist nur mit einer Dichtmasse und ohne Unterlegscheibe befestigt. Ist das korrekt?

 

2. Mit welchen Drehmomenten werden die drei Schrauben und der Ölfilter angezogen? Ich erinnere mich grob, dass die kleine Sicherungsschraube und die große Siebschraube mit jeweils 42 Nm angezogen werden müssen. Gilt das auch für die Magnetschraube und reicht beim Ölfilter "handfest" (10 NM)?

 

Vielen Dank vorab

 

Andy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Andi,

das mit der Dichtmasse hab ich auch gelesen. Nur kann ich bei Locite das passende Zeug nicht finden. Weißt welche Paste das ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest +Martin+

Loctite 572 Gewindedichtung nehme ich seit vielen Jahren für solche Fälle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest +Martin+
vor 23 Minuten schrieb onkelgegg:

Und wie macht ihr das mit dem Bordcomputer.

Einfach nicht zurücksetzen und weiter fahren?

Ja 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm also ich hab grad frisch ölwechsel gemacht und die ölablass schraube(magnet) hatte ne kupferdichtung 

 

Ps habe shell advance ultra 4T 15w50 genommen passt oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

wollte gestern meinen ersten Ölwechsel nach der Garantiezeit an meiner 939 selber machen. Also die Möhre warmgefahren und dann mein Werkzeugkasten ausgepackt...soweit so gut, aber relativ schnell konnte ich feststellen das mein Werkzeug die erforderlichen Größen gar nicht hat? Kann mir jemand weiterhelfen was da genau benötigt wird? Schon alleine der Inbuss für den Siebfilter ist doch schon riesig!

 

Gruß

Andy 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

.Drehmomentschlüssel,6 er inbus, 17 er inbus. Ich hab da einfach eine Zehnerschraube gekontert. 14 er inbus. 
Und für den Ölfilter habe ich noch so einen Adapter. Das war’s eigentlich denke ich mal. Drehmoment Schlüssel brauchst du nicht zwingend das geht auch mit Gefühl.

Gruss Sven 

A8CF4F08-7A81-4E92-BC50-FB23672D5725.jpeg.56970a384ce0df16b66475abc5d69ea3.jpeg

Edited by wiesel7
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Sven...damit kann ich was anfangen. Gute Idee mit der 17er Schraube👍

Du bist aus Badisch Sibirien...ich auch👀

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich bin neue hier im Forum und würde auch schon gleich eure Hilfe benötigen.

Ich besitze seit 2016 eine Hypermotard 821. Ich hab mir das Motorrad damals neu gekauft und bisher jedes Service von einem Ducati Vertragshändler durchführen lassen.

Nach der zweijährigen Werksgarantie habe ich noch zwei weitere Jahre über die EVER-RED abgeschlossen. Im Mai 2020 ist nun auch die Garantieverlängerung ausgelaufen. 

Das Motorrad hat aktuell erst 6.000 km gelaufen.

Jetzt möchte ich gerne den Ölwechsel selbst durchführen. Ich bin technisch nicht wirklich unbegabt. Hab aber trotzdem ein paar Fragen an euch.

Auf der Unterseite des Motors befinden sich zwei Schrauben. Die Linke davon (in Fahrtrichtung) ist meines Erachtens nach die Ablassschraube für das Öl. Ich nehme an, dass sich an dieser Schraube auch ein Magnet befindet. An dieser Schraube befindet sich ziemlich viel Dichtmasse. Nun meine erste Frage: Kann ich die Dichtmasse nach Öffnung der Schraube durch eine Kupferdichtung ersetzen? Ich wüsste nämlich nicht, welche Dichtmasse ich dafür verwenden sollte?

Wozu ist die Schraube auf der rechten Seite? Muss diese ebenfalls geöffnet werden bzw. ist das eine Art "Sicherungsschraube" für das Ölsieb welches über die horizontal eingebaute Schraube entnommen werden kann?

Ich wäre euch für Tipps über die korrekte Vorgehensweise sehr dankbar. 

Grüße Wolfi 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@CubaLiebreee

VIELEN Dank für die Anleitung. Da hast du mir sehr geholfen. Dann ist schon mal geklärt, dass die Dichtmasse durch einen Dichtring ersetzt werden kann.

Zwei Fragen habe ich dennoch:

1. Ist es denn unbedingt nötig die Ablassschraube direkt unter dem Netzsieb zu öffnen. Ich denke durch Öffnen der Hauptablassschraube müsste doch eigentlich schon das ganze Öl aus dem Motor abgelassen sein...?

2. Da steht, das Netzsieb (7) mit 42 NM anziehen. Das kann doch nicht sein...? Die Schraube außen ok, aber das Netzsieb...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

1. Nein das Sieb muss man nicht jedes Mal mit reinigen. Bei mir war da alles sauber. 

2. Das Sieb ist glaub nur gesteckt. Ich weiss nicht mehr war letztes Jahr als ich das gemacht habe. Dieses Jahr spar ich mir den Oelwechsel. Ich fahr zu wenig obwohl alles da liegen wuerde. 

Im Grunde reicht, HYM kurz warm fahren, unten Magnetschraube raus, ausbluten lassen, Filter weg, neuen Filter mit etwas Oel auf die Dichtung handfest anziehen, unten Magnetschraube mit neuem Dichtring und Drehmoment anziehen, neues Oel einfüllen. 

Ich lass sie dann kurz laufen, aus, warte, und check nochmal den oelstand. 

Kein Hexenwerk, und spart Geld! 

Beim Oel ablassen HYM vom Ständer und etwas nach links rechts kippen. Kommt mehr von der alten Suppe raus

Edited by CubaLibreee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Perfekt, vielen Dank!

So werde ich das auch machen da ich seit dem letzten Ölwechsel gerade mal 1.500 km gefahren bin. Trotzdem, da sie über den Winter stand (im Haus), möchte ich gern ein neues Öl verwenden. 

Aber das Sieb spar ich mir vermutlich dann auch. 

Und statt der Dichtmasse - ist jetzt wirklich viel auf und um die Schraube - verwende ich einen neuen Kupferring.

Vielen Dank noch mal an dich!😃

Edited by wdrex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich müsste den Oel Verlauf mal genauer ansehen aber im Grunde ist das Sieb nur dazu da, wenn z. B. ein Lager etc. stirbt oder n Zahn bricht nicht von der Oel-Pumpe angesagt werden kann! Sollte normal nur ein Vorfilter zur Oel Pumpe sein. 

Denn wenn die Oel Pumpe stirbt, stirbt am Motor meist alles in kürzester Zeit. 

Edit: original sind es Alu Ringe. Ist aber druff geschissen Hauptsache neu.

Ein gebrauchter Kupferringe haette mich an meiner ollen KTM fast gekillt. Undicht, oel bis zum Hinterreifen da ewig lang freie Fahrt und nicht gemerkt. Erst an ner Kreuzung als der ganze Bock gequalmt hatte... 

Edited by CubaLibreee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...