Jump to content

duc rob

Members
  • Posts

    629
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    16

Everything posted by duc rob

  1. 😬 das hört sich ja nicht gut an. Bei mir hat bis jetzt alles geklappt. Aber dass er sich nicht meldet finde ich nicht ok! 1. Muss er es ja beheben und 2. Dir etwas entgegenkommen! Werd ihn mal fragen, was da los war ...
  2. Merci Daniele. Ich kenne sowohl das Töff, wie auch den HĂ€ndler (ist bei mir 7 min. entfernt). Es gibt genĂŒgend GrĂŒnde, warum ich das Teil nicht mein Eigen nenne. Einer davon: Verhandlung ist nicht! Er hat mich sogar blöd angemacht, weil ich ganz "schĂŒch" gefragt habe. Bring doch mal Deine dort hin zum Service ... dann brauche ich nichts mehr erklĂ€ren 😉 Ich fahre fĂŒr einen gewöhnlichen Service extra von Bern nach Reitnau!!! Aber das habe ich Dir ja glaube ich schon gesagt (vielleicht auch nicht). Nie wieder DucatihĂ€ndler Lyss. Aber vielleicht liegt es ja an mir und wer anderer ist total happy!?
  3. Ist leider verkauft. War als NĂ€chster in der Warteschleife.
  4. ... und hat ein bisschen viele km! đŸ˜Ș
  5. ... mein Neuer ..., wens interessiert 😉 ... passt so gut zu meiner Belstaff-Jacke 😉
  6. 1. Schon zu Beginn der kleinen Tour, bei den zwei Ausweichmanövern, hat der Reifen trotz relativer KĂ€lte (20°C) sehr gut gehaftet! 2. Du hast recht, ich fahre nicht Maximalgeschwindigkeiten. Doch kommt es mir auf die Haftung schon bei niedrigeren Kurvengeschwindigkeiten an. 3. Ich hatte vor kurzem einen Reifen drauf, der in der Mitte eine Silikamischung und am Rand eine Russmischung hatte. Die Russmischung hatte zwar Grip, aber beim Übergang entstand mit der Zeit eine Kante. Und das empfand ich als unangenehm. 4. Polizei: Ja es hatte unterwegs 2 Mal eine Begegnung. Die erste war unspektakulĂ€r mit einem Winken erledigt. Die zweite war heftig. Am Schallenberg (Töffrevier von Kanton Bern) stand unten ein Motorradpolizist mit weissem Bart. Habe bei ihm angehalten und ein kleines SchwĂ€tzchen gehalten (zĂ€me brichtet). Dann fragte er, ob wir zusammen hochfahren wollen. Das war meine erste Verwunderung. Er wollte vorneweg fahren mit seiner BMW 800 GS. Meine zweite Verwunderung. Und als wir uns so in die Kurven legten, musste ich mich ganz schön anstrengen hinterher zu kommen. Das hat mich extrem verwundert, wie sportlich der da hoch bretterte (ich beschreibe jetzt nicht die Geschwindigkeitssituation 😈). Dann oben angekommen, meinte er: "Du fĂ€hrst aber auch einen heissen Reifen!" (damit meinte er nicht unbedingt den M9RR). Was mich verwunderte, denn er gab ja das Tempo an! Die anderen 50 Töffler haben nicht schlecht geschaut 😊! 5. Das ganze Gerede ĂŒber Geschwindigkeit geht mir sowas wie auf den Sack!!! Weil sehr viele Junge (und auch Alte) durch das scheiss Tempo-Gequatsche versuchen sich dem "Gelaber-Niveau" anzupassen und ĂŒber ihre VerhĂ€ltnisse fahren, was dann zu UnfĂ€llen fĂŒhrt. Da gehört das Angststreifen-Thema auch dazu. 6. Apropos Angststreifen: Mir ist aufgefallen, dass dieser bei mir (oder besser am Reifen) beim M9RR kleiner ist, als bei seinen von mir verwendeten VorgĂ€ngern (anderer Marken). Das kann zum einen Sein, dass er eine andere Geometrie besitzt, oder/und ich mich mit ihm sicherer fĂŒhle. Daher ist es mir scheissegal fĂŒr was der M9RR konzipiert wurde. Ich fĂŒhle mich mit ihm sicherer - ende Banane! 7. Ich wollte zuerst den EnglĂ€nder drauf ziehen, den Du mir empfohlen hattest. Aber da der genau gleich viel gekostet hat, hab ich einfach anstatt dessen den "Neuling" genommen. 8. Ich bin schon sehr gereizt, da ich erst das dritte Mal dieses Jahr fahren konnte (nicht Deine Schuld). Also wenn jemand Kritik irgendwo anbringen will - erzĂ€hlt es Eurer Grossmutter. Ich will Spass und Ausgleich zum Alltag und Fahren! 😗
  7. ... dann habe ich Deine Aussagen nicht verstanden!
  8. Danke lieber Lutz! Dass der Himmel nicht ganz blau war hatte den Vorteil, dass ich nicht nassgeschwitzt war. Aber, ich bin nicht in/im (der) Schwyz, sondern in der Schwiiz! Schwyz ist eine Gemeinde (Kleinstadt) und auch ein Kanton. Soweyt zur Geography 😉. Das Kaliber des M9RR ist natĂŒrlich fĂŒr die Schweizer total ĂŒberrissen. Da diese eh nur rumschwuchteln und maximal 82 km/h fahren. Ausserdem hat es bei uns so viele Kuhfladen auf der Strasse, dass die Maximalgeschwindigkeit eh nie erreicht wird. Die Gegend ist aber so schön, dass man eigentlich gar nicht in den vierten Gang kommt und immer nur von eins bis drei schĂ€lt, damit man jeden Augenblick geniessen kann und nicht die absolut geile Aussicht verpasst. Was noch bemerkenswert wĂ€re, ist der Fakt, dass es neben unseren unzĂ€hligen Blitzern massenhaft Polizei unterwegs hat, immer und ĂŒberall! Und da wir brav sind, fahren wir, wenn wir die "Weiss/Orangen" sehen, immer nur halb so schnell. Die Bussen sind hier ĂŒbrigens so hoch, dass man gleich sein ganzes Gehalt einzahlen darf, auch wenn es nur ein paar Kilometerchen zu viel waren. Und da der Hochgeschwindigkeitsreifen M9RR fĂŒr das Hochgeschwindigkeits-Deutschland konzipiert wurde, entschuldige ich mich hiermit förmlichst und lass mir (oder besser der Hyper) den Mutant drauf montieren (wenn dieser fĂŒr die Schweiz die Genehmigung seitens den Deutschen bekommt), auch wenn das Profil vom M9RR noch nicht abgefahren ist, den ich natĂŒrlich reuevoll zurĂŒckgebe! Ich bitte nochmals unterwĂŒrfigst um Entschuldigung und hoffe, dass ich die Absolution fĂŒr einen passenden, fĂŒr die Schweiz entwickelten Reifen von den Deutschen bekomme.
  9. Sorry Tim, brauche meinen noch selber! đŸ€Ș
  10. ... der einzige schöne Tag in der Woche und ich kann mir frei nehmen!!! Gleich zu Anfang wurde ich fast 2 x abgeschossen - Traktor mit Frontlader fuhr quer in die Strasse ohne zu schauen, Ausweichmanöver - alte Oma schneidet unĂŒbersichtliche Kurve und kommt auf meiner FahrbahnhĂ€lfte daher, kurzerhand auf Linksverkehr umgestellt. Dann war mir klar: Heute muss ich fĂŒr die anderen mitdenken. Wobei es im Emmental fast kein Verkehr gab. 200 km purer Nachmittags-Spass! Gurnigel, Schallenberg, LĂŒderenalp, Schloss Trachselwald ... Zum M9: WOW!!! Ich glaube ich habe meinen Reifen gefunden! Wenn er jetzt noch 3500 km hĂ€lt bin ich happy. So was von Grip, klares Feedback von Hinter- und Vorderrad; ich fĂŒhle mich einfach super sicher. Die EigendĂ€mpfung ist eher sportlich. NĂ€sse habe ich nur kurz gehabt, war ok. Auf Splitt fĂ€hrt er sich gut. Ist jetzt aber nicht dafĂŒr gemacht.
  11. Hey Saudi, 2 x 1/2 Stunde, da ich den Abschlussarbeiten gehĂ€ngt bin. Heute und morgen PrĂŒfung - nĂ€chste Woche 821 bewegen, wenns das Wetter zulĂ€sst. Liebe GrĂŒsse aus dem wilden SĂŒden! Rob
  12. Guten Morgen Gemeinde. Sowas gibts bei uns auch! Denke aber nicht, dass die bei uns eine Basis fĂŒr die Geschwindigkeitskontrolle sind (noch nicht). Oder weiss jemand von den anderen Schweizern hier mehr? ... Sonst wĂ€re ich am A....! đŸ€Ș
  13. ... sieht aus wie ein Gold Wing Motor. Wow, was fĂŒr ein Koloss! 👍
  14. Ich wĂŒnsche Dir gute Besserung lieber Gerhard!!! Tröste Dich, ich kann dieses Jahr auch nicht so viel fahren, da ich im Endspurt zu den PrĂŒfungen liege (bis November đŸ€Ș). Liebe GrĂŒsse aus dem Wilden SĂŒden, Rob
  15. Du hast recht Lutz, es ist hier wirklich schön. Manchmal nehme ich das gar nicht mehr so wahr. Danke fĂŒr die Erinnerung. Eigentlich wollte ich aber ĂŒbers Jura nach Frankreich (30 min.) und am Doubs entlang fahren. Aber es ist gerade anscheinend (laut meiner Frau) keine gute Idee. Wobei ich eh nur gefahren wĂ€re, ohne Personenkontakt (gab es das Wort vor der Seuche schon?). Meine Töff-Kollegen fahren am liebsten auf irgendwelche PĂ€sse. Das ist sehr gut so. Dann hat es mehr Platz fĂŒr mich. Denn was kaum einer weiss, im Jura und zwischen Solothurn und Bern (die Kantone, nicht die StĂ€dte), hat es kurze, aber geniale MinipĂ€sse. Keine Polizei und kaum Verkehr. Die weissen zackigen oder welligen Linien sind wunderschöne Strassen!!! Es lohnt jetzt nicht, um von weiters her zu fahren. Aber wenn man hier wohnt, ist das schon der Hit. So habe ich zum Beispiel direkt vor der HaustĂŒr eine ehemalige Rennstrecke, 1964. Sehr kurz, aber mit sehr schönen Kurven, die sich mit Beschleunigungsabschnitten abwechseln. Bekannter und einiges lĂ€nger ist eine Bergrennstrecke, die bis heute aktiv ist. Der Gurnigel. https://www.zwischengas.com/de/HR/rennberichte/Die-Bergrennen-Tradition-in-der-Schweiz.html Die Schweizer Berg-Rennstrecken sind meist noch befahrbar. Unter der Woche sogar oft ohne grossen Verkehr. GlĂŒcklich der, welcher sich seine Zeit frei einteilen kann! Aber Vorsicht, die Strecken sind auch der Polizei bekannt und werden an Wochenenden regelmĂ€ssig beĂ€ugt!
  16. Einen schönen Morgen wĂŒnsche ich Euch allen. Mal wieder ein paar Bildchen aus dem wilden SĂŒden. Da es gestern so warm war habe ich den Nachmittag frei genommen und hab ne kleine Runde zwischen Jura und Alpen gedreht (Mittelland). Ich war noch etwas steif, aber es hat mega Spass gemacht! Ich glaube, die Saison gilt als eröffnet! Liebe GrĂŒsse aus der sonnigen Schweiz. Rob
  17. ... und Du hast kein Bild gemacht ....... gut so! 😉
  18. Sali und Willkommen Raphi im Schweizer Hypermotard Forum. Wenn Du Dich fragst, warum es so viele Deutsche und Österreicher hier hat!? Die bekommen nix eigenes auf die FĂŒsse! Ne Blödsinn. Ich finde ein Forum lebt von der DiversitĂ€t. Wir hatten ja auch mal jemand aus Cambodia dabei. Das war immer so belebend, aus einer anderen Kultur was mitzubekommen. Schade hat es nicht ein paar Italiener dabei (wobei ich glaube, dass ein paar sich noch nicht geoutet haben). Dann wĂ€ren manche Themen schnell beflĂŒgelt. ? Auf jeden Fall - gute Wahl!!! GrĂŒsse aus dem Westen Rob
  19. Ich streichle mein SchĂ€tzelchen jeden Tag! Ich versteh Euch ja soooo gut! Ich meinte natĂŒrlich meine duc - was habt Ihr gedacht!? ??? Heute haben wir 11 Grad im Schatten und die Sonne scheint. 1. gehe ich erst ab 16 Grad aufs Töff und 2. bin ich am Berichte schreiben (Arbeiten). Also keine Zeit zum Töffeln!
  20. Habt Ihr hier alle nichts zu tun? Oder seid Ihr im Homeoffice ... und nix zu tun? Oder ist der Motorradwinterblues doch so stark (danke Peter fĂŒr die Steilvorlage - alle neidisch machen)? Ab zurĂŒck an die Arbeit, aber dalli!!! ?
  21. Ja Gerhard, das Engadin ist super! Ob Bonneville, Paul Smart oder Hyper, in der Schweiz kann man gar nicht so langsam fahren, wie man darf! Via Mala ist ein super Ziel - das muss ich nĂ€chstes Jahr auch mal wieder machen. Vielleicht, wenn ich die PrĂŒfungen geschafft habe. Aber bis es wieder warm wird und die Strassen Salzfrei sind, kann ich nur trĂ€umen. GrĂŒsse, Rob
  22. ... da gibts auch eine? Aber es gibt nur eine Eidgenössische!!!
  23. ... finden ig ned luschtig. Unsereins muss hier im Schnee bei -4 Grad sitzen und Du lÀsst die Sau raus (na ja, nicht wirklich). ?
  24. ... die Betankung ist aber voll retro! ?
  25. Gar nicht schwierig! Zuerst weiss drunter!
×
×
  • Create New...