Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'pässe'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Hypermotard Forum
    • Hypermotard - Allgemeines
    • Neuvorstellungen
    • Bildergalerie
    • Bekleidung
    • Treffen und Meetings
    • Reiseberichte
    • Off topic
    • Internes
  • Ölfinger und Schrauben - Hypermotard Technik
    • Auspuffanlagen
    • Elektrik
    • Reifen, Bremsen und Fahrwerk
    • Motor
    • Optik und Anbauteile
    • Technik allgemein
  • Hypermotard Marktplatz
    • Biete
    • Suche
  • Sponsoren
    • Italobike Performance

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


bike


name


Wohnort/Region

Found 1 result

  1. Hallole allerseits! Ich stand vor der schweren Frage: Wo fahre ich bei einer Tourdauer von etwa 4 h? Entweder "Standard" Berner Oberland mit Susten, Grimsel usw. oder Emmental mit Minipässen? Ich habe mich für den Käse mit Löcher entschieden. Nebengeschichte: Ein befreundeter Amerikaner geht in einen Käseladen in Bern. I want some Swiss cheese! Darauf antwortet "das Vreni" (Verena die nette 65-jährige Verkäuferin) Jo weuche de, mir hei 147 Sorte? (ja welchen denn, wir haben 147 Sorten). Der Amerikaner: The one with the holes! - Tatsächlich so passiert. Ich habe mich weggeworfen vor Lachen 😂 Nun aber zu meiner Tagestour: Angefangen im Seeland, nähe Moosseedorf über Jegensdorf und Burgdorf ... Sorry, dass ich den Steinadler nicht scharf getroffen habe. 😳 Auf dem Schallenberg-"Pass", wenn man so dazu sagen darf 😊 Ich bin eher Pässe jenseits der 2000 mü0 gewohnt. Ja die 60 Beschränkung. Macht mir hier fast nix aus, da es um die Haarnadelkurven eh nicht so schnell geht. Aber an Wochenenden geht hier der Pank ab. Die netten Verkehrsbeobachter, mit ihren hilfreichen Geräten zur Geschwindigkeitsermittlung, sind dann immer sehr gerne zur Stelle, um den "zu schnell Fahrern" dabei behilflich zu sein, sich das nächste Mal in die gegebene "Strecken/Zeit-Kombi" einzufinden. Die 60 gelten eh nur für den "bevölkerten" Bereich. 😊 Wenig Verkehr und noch weniger Mitkurver. Aber meine ist die einzige "Beauty" mit (nagelneuem) Tourenreifen! Der Hogant, 2197 mü0 ist der Höchste der insgesamt 7 km breiten Bergkette. übrigens ein traumhafter "Wanderberg"! Das saftige Grün ist echt!!! Im Emmental kommt das Wasser von unzähligen kleinen Quellen aus dem Boden. Die Schweiz hat unglaubliche Wasserreserven. Leider aber nicht überall. Im Seeland müssen wir die Felder bewässern, wenn es so lange keinen Niederschlag gibt. Die ersten Regenwolken ziehen nach monatelanger Trockenheit auf. Apropos Käse: Wir kenne hier den Alpkäs und den Bergkäs: Der Alpkäse kommt von Kühen, die auf einer Alp sind (Sommerquartier in den Bergen) und wird auch in den Bergen hergestellt, gelagert und dann meist bei einer "Kästeilete" unter den Bauern, je nach Anzahl deren Kühe, geteilt. Beim Bergkäse kommt die Milch auch von Kühen, die auf der Alp sind. Die Milch wird aber ins Tal verfrachtet und dort weiter verarbeitet und meist durch die Chäse (Käserei und Käseladen) im Dorf verkauft. Der Geschmack der Beiden ist recht unterschiedlich. Auf der Lüderenalp gibt es ein Hotel/Gasthaus für eine kurze Pause. Die Aussicht ist der Hammer. Leider sieht man es auf dem iPhone-Foto nicht so gut. Die Strasse ist gerade so breit wie ein Auto!!! Also Vorsichtig um die Rechtskurven! Der Belag ist eher rauh und holperig. Nichts für Rennfahrer 😉 Nach etwa 240 km brauche ich "Most", wie man hier sagt. Und die 10000 sind geknackt. Ich freue mich schon auf die nächste Tour durchs urige Emmental, wo der Käse bekanntlich Löcher hat.
×
×
  • Create New...