Jump to content

Recommended Posts

Am 28.5.2019 um 17:53 schrieb Michac:

mM&En wird der bei höheren Lufttemp. + "beherzt gefahren" zu warm, bzw. geht aus seinem Temperaturfenster und "schmiert" (ich hatte da kein Vertrauen mehr).

Da bin ich absolut bei dir. Hatte damit letztes Jahr gut Probleme in Südtirol!

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

bräuchte mal bitte Euer Feedback zum Serienreifen auf der 950 SP.

Es ist der Pirelli Diablo Supercorsa SP V3.

Nach wenigen hundert km kann ich bisher nur folgendes beitragen:

Mit Respekt zu fahren bei kühleren Temperaturen und Nässe, geht trotzdem ohne Rutscher, Extrembereiche nicht getestet.

Unglaublicher Kleber und Handlingtalent bei wärmeren Temperaturen und trockener Strecke , Haftung von Anfang an unfassbar gut, geht mehr als bereitwillig im Kurvengeschlängel zu Werke. Nach wenigen km schon kein Platz mehr für Außenwerbung am Reifen erkennbar.

Das klingt ja eigentlich alles zu gut um wahr zu sein. So stellt es sich für mich derzeit nunmal dar.

Was mich aber interessiert wäre hier zu erfahren wie das Verhalten bei fortgeschrittener km - Leistung aussieht bei sagen wir mal ambitionierter Fahrweise?

Dieser außerordentlich gute Grip hat doch bestimmt seinen Preis in den Punkten Gesamtfahrleistung, Haltbarkeit oder sogar nachlassendem Grip und schmieren bei zunehmender km - Leistung.

Ich bin derzeit noch wider Erwarten mehr als begeistert von dem Pneu, aber gerade bei Reifen kann sich das ja mal schnell ändern und die Gummis werden im Extremfall unfahrbar.

Wäre schön wenn es in unserem Kreise dazu schon mehr Erfahrungen geben würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre die Semi-Slicks schon als SP, SP V2 und auch schon sämtliche Vorgänger!

Fazit: 👍👍👍👍👍👍👍👍

Der Grip bleibt auch erhalten, wenn der Reifen Glatze ist! Der Reifen ist Pfeilschnell und bietet Reserven, wie kein anderer Reifen im Trockenen! Und da wo andere Sportreifen wegen Hitze ihren Dienst quittieren, grippt der noch lange weiter👍👍

Und so unfahrbar bei Kälte oder Nässe ist er gar nicht, wie viele sagen! Komme damit super zurecht! Bei manchen macht da vorher der Kopf zu! Der Reifen kann aber mehr!

Hier mal ein Bild nach etwa 1000km Knallgas im Harz (Forumstreffen).

36EAEE84-4389-4FCC-91F8-04AD32E3FCE4.thumb.jpeg.9df1fe0757ecb061360fb8d1f3d81c86.jpeg

Laufleistung:

Minimum waren bei mir um 1000 km bei Knallgas.

Gemischte Fahrweise hält der Satz etwa 3000-3500km

Bei Überwiegend Touren habe ich schon 5.300km geschafft!

  • Like 3
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man überlebt auch Bäche auf der Straße damit 👍🏻

EF328CF1-E461-410E-B18A-A9E750E08779.jpeg

37FD91E4-375F-4B02-A2C9-B31E5E5C4CD6.jpeg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei warmen Temperaturen +28 Grad und Sonne, funktioniert  der Pirelli Diablo Supercorsa SP V3 auf der SP super.

letzen Sonntag bei 19 Grad und bewölkt hatte ich 3 Rutscher beim raus beschleunigen aus der Kurve, bin aber noch am einfahren und drehe nicht hoch. Vielleicht kommt er da nicht auf Temperatur? Und die Laufleistung wird max 3TKM sein. Hat jetzt schon über 1mm Profil verloren. Nässe keine Ahnung.

Wenn der abgefahren ist, kommt entweder Rosso 3 oder der Angel GT2 drauf. Bin noch am überlegen.

Ich brauche einen Reifen der immer " für mich da ist" und etwas länger hält, weil ich auch Touren fahre. Da ist nicht immer Sonnenschein.

Ist nur meine persönliche Meinungen. Jeder wie er mag, schönes Wochenende 

gruss Paul 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Holla die Waldfee, danke Euch für Eure Erfahrungsberichte 👍

Von 1000 km bei Pressing bis 5300 km bei Touren klingt für mich mehr als ok.

Ihr habt meine Bedenken damit schon gut weggefegt.

Insgeheim hoffte ich sowas zu lesen, da ich echt bisher total angenehm überrascht bin von den Reifen.

Hatte nicht damit gerechnet so schnell schon so fundierte Erfahrungsberichte zu den Reifen zu bekommen.

Da sieht mans wieder, ist halt ein Top Forum. 👍

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn mans genau nimmt sind das Erfahrungswerte des v2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt, aber bisher wurden die immer besser weiterentwickelt.

Hier nochmal ein Vergleich von damals, als der V2 raus kam. Der war Referenz und wurde in die Bewertung nicht mit einbezogen! Absoluter Spitzenreiter zumindest im Trockenen 👍 Hat sogar vom Gripp mehr Punkte bekommen, als eigentlich möglich war (41 von 40) und vom Handling und Zielgenauigkeit her auch (31 von 30)😂👍👍770C23CF-D340-4826-8D76-958BA978B0DC.thumb.jpeg.2aff59c737aa01dd99166ceb1bea3fd8.jpeg8F231BE6-B89A-41F6-B153-802B362AF5B1.thumb.jpeg.cf7b6375cfa8c92cc3f39956dea819f4.jpeg439FBCEE-5DCB-4DE6-BAA4-F1CFB50E9518.thumb.jpeg.a7b9aca74233f839471c6a1c52eccfcc.jpegC39C4190-FE9C-4848-B5EB-E812502FB605.png.e726e932ea9d7001f0ad324beaccc2cb.pngE79C2C62-3F8B-4DE4-AACC-EA8D4A7A6628.thumb.jpeg.e27f8e805945b3c181023e5a2ab78ef2.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich warte noch auf den Tag, wo die Rennleitung Moppeds mit Hypersport- Pellen beschlagnahmt, weil ganz offensichtlich der Treiber Straßenrennen fährt. ;)

Beste Grüße

Lutz 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Duc_Hyper:

Bei warmen Temperaturen +28 Grad und Sonne, funktioniert  der Pirelli Diablo Supercorsa SP V3 auf der SP super.

letzen Sonntag bei 19 Grad und bewölkt hatte ich 3 Rutscher beim raus beschleunigen aus der Kurve, bin aber noch am einfahren und drehe nicht hoch. Vielleicht kommt er da nicht auf Temperatur? 

gruss Paul 

Kann ich gar nicht nachvollziehen!

Fahre die schon seit Jahren und die funzen auch bei 15 Grad mit exorbitanten Gripp. Bei 10 Grad muss man sich schonmal ganz tiefe Schräglagen (Rasten kratzen) verkneifen, aber trotzdem funzen die da auch für ganz normale sportliche Fahrweise!

Vielleicht hast ja auch die TC zu empfindlich eingestellt und die regelt, obwohl nichts rutscht? Dann hast gefühlt ja fast das empfinden, als wenn es rutscht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb SMY:

Fahre die schon seit Jahren und die funzen auch bei 15 Grad mit exorbitanten Gripp. Bei 10 Grad muss man sich schonmal ganz tiefe Schräglagen (Rasten kratzen) verkneifen, aber trotzdem funzen die da auch für ganz normale sportliche Fahrweise!

Es funzt auch bei 10 Grad, wenn man denn die Pellen auf Temperatur bekommt, und hier sehe ich das Problem auf der LS. Evtl. will ja nicht jeder die ganze Zeit anreißen,  und auch mal gemütlich fahren, und das ist halt IMO mit dem Material nicht ganz unproblematisch.

Meinhe zwei Cent: Diese extremen Pellen sind auf der LS was für Könner, die genau wissen was sie tun. Die meisten hier, mich eingeschlossen, werden wohl glücklicher seine mit einem Reifen der von allem etwas kann.

Beste Grüße

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Duc_Hyper:

bin im Sportmodus unterwegs, habe da noch alle Originaleinstellungen gelassen.

 

Und wie ist bei der 950 der Sportmodus eingestellt?

TC Stufe ?

ABS Stufe ?

 

Ich habe das mal bei meiner ZX-10R gehabt. Die hatte nur 3 TC Stufen. Aber in TC3 hat sie eingegriffen, obwohl nichts rutschte. Das lag an fest hinterlegten Algorithmen. Da dachte ich auch immer, hui da rutscht ja der SP V2! War er aber gar nicht. In TC1 war das Phänomen weg!

Mit den Supercorsas habe ich im Trockenen noch nie einen Rutscher gehabt! Auch mit der ZX-10R nicht. Selbst bei Schräglagen am Limit, bei Tempo 180, und im 2ten Gang bei 13.000Umin volle Brause aus der Kurve raus bis Tempo 210 bei 14.700Umin. Da zerrt aber richtig Leistung (jenseits 200PS) auf der Reifenflanke. Das hat nur ordentlich Reifenabrieb, ne wellige Kante durch das Walgen des Reifens und schwarze Striche in den Kurven gegeben!

Ich vertraue diesen Supercorsas total👍 Gibt für mich nichts besseres, wenn man hart angasen möchte!

Hier auf dem Bild auch schön zu sehen, was ich damit für einen Fahrstil an den Tag gelegt habe. Ganz tief aus der Flanke heraus beschleunigt. Bei manchen ist der Bereich etwas weiter zwischen Flanke und Reifenmitte positioniert. Die richten erst etwas auf, bevor sie volle Brause aus der Kurve ziehen. Macht auch mehr Sinn und bewahrt vor Abflügen 😉 Ich hatte aber soviel vertrauen, dass ich immer früher herausbeschleunigte.A6DD3B5E-D510-4FC9-BD0C-E7C30BD2235F.thumb.png.32c159f223acb7fb6680bc842a0e1bd8.png

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb SMY:

Und wie ist bei der 950 der Sportmodus eingestellt?

TC Stufe ?

ABS Stufe ?

 

Ich habe das mal bei meiner ZX-10R gehabt. Die hatte nur 3 TC Stufen. Aber in TC3 hat sie eingegriffen, obwohl nichts rutschte. Das lag an fest hinterlegten Algorithmen. Da dachte ich auch immer, hui da rutscht ja der SP V2! War er aber gar nicht. In TC1 war das Phänomen weg!

Mit den Supercorsas habe ich im Trockenen noch nie einen Rutscher gehabt! Auch mit der ZX-10R nicht. Selbst bei Schräglagen am Limit, bei Tempo 180, und im 2ten Gang bei 13.000Umin volle Brause aus der Kurve raus bis Tempo 210 bei 14.700Umin. Da zerrt aber richtig Leistung (jenseits 200PS) auf der Reifenflanke. Das hat nur ordentlich Reifenabrieb, ne wellige Kante durch das Walgen des Reifens und schwarze Striche in den Kurven gegeben!

Ich vertrauen diesen Supercorsas total👍 Gibt für mich nichts besseres, wenn man hart angasen möchte👍👍A6DD3B5E-D510-4FC9-BD0C-E7C30BD2235F.thumb.png.32c159f223acb7fb6680bc842a0e1bd8.png

 

 

Sauber über die Kante gezogen! So ein Reifenbild sieht man selten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Sieht aus als hätte das Fahrwerk ein wenig gepumpt ?

Edited by Super-Moto

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Der Supercorsa ist wirklich gut und messerscharf. Und wie SMY schreibt geht der auch um die 15Grad. Aber man muss ihn laufen lassen. Mal eben 5 Minuten rumbummeln mag er nicht so.
Da mein Fahrstil auf der LS aber eher als manisch depressiv  zu beschreiben ist B|,  ist für mich ein Reifen angeraten der ein weites Temperaturfenster hat.

Und auch bei der TC hat SMY recht. Wenn diese Systeme regeln, heißt das noch lange nicht das man ohne TC einen Rutscher gehabt hätte. Ich fahre TC 0 weil mir das ständige dazwischenregeln auf den Geist ging. Und da ich aus der Kurve raus sowieso nicht so der Held bin geht das auch ohne. Kleinere Rutscher sind harmlos und halten wach :D

Edited by Super-Moto
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

War eben nochmal unterwegs :). Haben heute 24 Grad und Sonne. 

Das Ding klebt wie die Sau 😉.  Keine Rutscher, nichts. TC steht auf 3 (Standard) und hatte nichts zutun 😀. Wenn es kühler ist fahre ich auch nicht so "aggressiv" und das mag der SP V3 wahrscheinlich nicht. Wie schon oben geschrieben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komme auch gerade von einer kurzen Runde zurück, bei 23 Grad und Sonnenschein. Fahre auch im Sportmodus mit Standardeinstellung, gefriemelt hab ich daran noch nix.

Waren eben zwar nur knapp 80 km aber die Begeisterung für den Reifen hält an.

Der flößt einem solch ein Vertrauen ein, das ist schon unglaublich.

Tolle Reifen, hoffe das bleibt auch so.

Danke nochmal für Euer Feedback, denke auch wie SMY das der Vorgängerreifen schon auch zum Vergleich herangezogen werden kann. Der V3 ist ja die Weiterentwicklung des V2.

Diese Leichtigkeit im Handling und Bereitwilligkeit in Kurven auch größere Schräglagen zuzulassen ist schon beeindruckend. Dabei vermittelt er nie das Gefühl überfordert zu sein. Der Reifen kann mit Sicherheit mehr als ich selbst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Super-Moto:

Sieht aus als hätte das Fahrwerk ein wenig gepumpt ?

IMO wird es dann lustig, wenn man über die Kante fährt und die Pelle anfängt stark zu walken, ich denke Wellen auf der Flanke kommen daher.

Beste Grüße

Lutz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte das mal bei einer Supermoto. Das war allerdings noch extremer. Es stellt sich später raus das die Zugstufe am Arsch war und dadurch das Heck pumpte. Allerdings war das beim fahren auch deutlich zu spüren. Wenn SMY da nichts spürt ist es wohl eher vernachlässigbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Super-Moto:

Wenn SMY da nichts spürt ist es wohl eher vernachlässigbar.

Wenn man so auf der LS Gummi gibt, muss man ja auch ein wenig merkbefreit sein. ;)

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Super-Moto:

Ich hatte das mal bei einer Supermoto. Das war allerdings noch extremer. Es stellt sich später raus das die Zugstufe am Arsch war und dadurch das Heck pumpte. Allerdings war das beim fahren auch deutlich zu spüren. Wenn SMY da nichts spürt ist es wohl eher vernachlässigbar.

Ne, das Fahrwerk war schon gut eingestellt. Abriebbild sieht ja auch harmonisch aus. Nichts aufgerissen, was auf Zugstufe hindeuten könnte!

Wenn ich so Attacke gefahren bin, hab ich hinten auch auf 2.0bar reduziert, um noch mehr Auflagefläche zu haben. Dazu sehr sehr tief abgetaucht. Wenn man dann über die Flanke fährt, wird die Aufstandsfläche etwas kleiner und der Reifen beginnt das Walgen. Hinten über Flanke fahren, da war auch der VR bis auf Kante runter. Was beim Supercorsa SP gar nicht so einfach ist, weil der ja vorne fast bis in die Senkrechte rumgezogen ist.

Das Phänomen hab ich bei der Hyper nicht, da die Schräglagenfreiheit ja durch die Rasten begrenzt wird. Vorne ist da noch bestimmt 5-8mm unberührt. Da komme ich hinten nicht über die Flanke. Dazu müsste ich die Hyper wahrscheinlich höher legen😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb SMY:

Ne, das Fahrwerk war schon gut eingestellt. Abriebbild sieht ja auch harmonisch aus. Nichts aufgerissen, was auf Zugstufe hindeuten könnte!

Wenn ich so Attacke gefahren bin, hab ich hinten auch auf 2.0bar reduziert, um noch mehr Auflagefläche zu haben. Dazu sehr sehr tief abgetaucht. Wenn man dann über die Flanke fährt, wird die Aufstandsfläche etwas kleiner und der Reifen beginnt das Walgen. Hinten über Flanke fahren, da war auch der VR bis auf Kante runter. Was beim Supercorsa SP gar nicht so einfach ist, weil der ja vorne fast bis in die Senkrechte rumgezogen ist.

Das Phänomen hab ich bei der Hyper nicht, da die Schräglagenfreiheit ja durch die Rasten begrenzt wird. Vorne ist da noch bestimmt 5-8mm unberührt. Da komme ich hinten nicht über die Flanke. Dazu müsste ich die Hyper wahrscheinlich höher legen😉

Ich glaube bei deiner Statue solltest du eher erhöhen als auf 2.0 Bar runter zu gehen 🙂 Nur Spass. Auf der Renne wird auch gerne mal 1.6Bar Hinten und um die 2.0Bar vorne gefahren.
Also alles richtig gemacht 🙂
Wenn ich mit den Rasten schleife bin ich bereits hart an meiner persönlichen Grenze mit der Hyper....aber ich wiege auch nur mädchenhafte 83kg 🙂 und mag mittlerweile die schnellen Kurven nicht mehr so ganz 🙂
Und mit 55 sollte man auch mal ein wenig langsamer machen :DxD:P....Jaja, war nur Spass.
Morgen fahre ich zum Youngtimer Rennen auf die Nordschleife. Da fährt ein Freund von mir mit. Der ist 67 🙂

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Sooo.. zwischen den hitzigen Gesprächen über den Super Corsa möchte ich mal meine (mehr oder wenig ausführliche) Erfahrung zum Wechsel von dem originalen Diablo Rosso auf den Conti Road Attack 3 GT einspielen. 😋 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein Fahrstil

Wichtig ist für mich immer, dass die Wahl des Reifens extrem vom Fahrstil des einzelnen abhängt. Wenn man mich fragt, welchen Fahrstil ich an den Tag lege, antworte ich meist mit "normal flott". Ich fahre ziemlich hohe Kurven-Geschwindigkeiten und fahre meine Reifen auch immer bis zur Kante ab, aber bin nicht der typische "Angaser". Ich fahre eher sehr gleichmäßig  anstatt zwischen den Kurven auf ein Maximum zu beschleunigen, um dann wieder den Anker zu werfen. 

 

Diablo Rosso

Ich habe meine HYM im Februar als Vorführer mit den originalen Pellen gekauft und bin ab März knapp 2.000 km mit den Reifen bei unterschiedlichsten Temperaturen und Wetterlagen gefahren (den Großteil davon im Sport-Mode). Relativ schnell habe ich gemerkt, dass mein Fahrstil die Reifen nicht wirklich auf Temperatur bringt, denn nur die hohen Kurven-Geschwindigkeiten allein haben nicht ausgereicht. Somit hatte ich auch den ein oder anderen Rutscher, vor allem bei Temperaturen unter 10°C. Es waren aber nie problematische Situationen dabei! Die HYM lies sich immer gut abfangen und die TC tut ihr übriges. Auf dem Rückweg einer Tour an einem sonnigen Frühlingstag habe ich mich jedoch einmal mit einer Panigale gejagt und es ausnahmsweise auch mal zwischen den Kurven richtig krachen lassen. Erst hier hat man wirklich gemerkt, was das richtige Temperaturfenster bei einem Reifen eigentlich ausmacht: der hat geklebt wie Kaugummi! 

 

Conti Road Attack 3 GT

Nachdem die Rosso zu Slicks geworden sind, stand bei mir vergangene Woche der Reifenwechsel an. 
Warum ich auf den Road Attack gewechselt habe? Ich bin zuvor 4 Jahre lang eine Kawa ER-6N auf den Pirelli Angle GT's gefahren und war damit unheimlich zu frieden. Die Lebensdauer war für mich vollkommen in Ordnung und der Reifen passte scheinbar zu meinem Fahrstil. Ich hatte auch nie Probleme mit Hobbyrennfahrern mit Supersportreifen mitzuhalten. Also in meinen Augen hat er völlig getaugt, um im Alltag auf den Landstraßen richtig viel Spaß zu haben und das auch mal bei weniger optimalen Wetter- und Temperaturbedingungen. Ursprünglich sollte der Angle GT auch auf meine HYM kommen. Da aber viele Freunde immer nur positiv vom Road Attack berichtet haben und ich bei MOTORRAD die Reifenempfehlung für die HYM 939 gelesen habe, wollte ich ihn einfach ausprobieren. Also wurde direkt bestellt.. 

Der erste optische Eindruck war schon positiv. Während der Angle GT im neuen Zustand immer ähnlich einer Ölpfütze geglänzt hat und die ersten Kilometer total glatt war, hatte man beim Conti Road Attack das Gefühl, dass man den Reifen gar nicht erst einfahren müsse. Die Pellen kamen extrem angeraut und total matt bei mir an.. so als könnte man direkt durchstarten. Nachdem die neuen Reifen aufgezogen waren, ging es am Mittwoch bei 25°C auch direkt zur ersten Probefahrt los. Das erste Gefühl war etwas ungewohnt, da der Reifen im Vergleich zum Rosso natürlich viel schwerfälliger ist und die HYM nicht mehr so kippelig ist. Entsprechend der Artikel aus dem MOTORRAD-Magazin habe ich mich aber relativ schnell daran gewöhnt und empfand es wirklich als sehr positive Verbesserung der Fahreigenschaften. Die HYM wird durch den Road Attack viel stabiler auf dem Vorderrad, vor allem bei längeren Kurven mit höheren Geschwindigkeiten. Das "schwerfällige" Verhalten lässt nach einer kurzen Eingewöhnung auch recht schnell nach und bevor man sich versieht war der neue Reifen nach knapp 30 Minuten auch schon wieder bis zur Kante abgefahren. 

Fazit: Ich bin den Conti zwar erst knapp 400 km gefahren, aber ich finde ihn einfach den Hammer! Er passt einfach unheimlich gut zu meinem Fahrstil und es hat sich schon nach wenigen Kilometern zu angefühlt, als würde man den Reifen schon immer fahren. Klar verliert die HYM ein klein wenig Agilität beim Drücken, aber daran gewöhnt man sich wirklich schnell und schätzt dafür die gewonnene Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten in langen Kurven. Der höheren Trägheit des Road Attack 3's im Vergleich zum Diablo Rosso kann man schließlich auch mit stärkeren Lenkimpulsen entgegen wirken. Ich kann ihn somit allen normal sportlichen Landstraßenfahrern, die nicht immer Angasen wollen, wärmstens empfehlen! ✌️

-------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S.: Falls die Frage aufkommen sollte, warum ich den Conti Road Attack 3 GT anstatt des normalen Road Attack 3 gekauft habe, kann ich euch schon mal sagen: Ich habe keine Ahnung! 😂 Ich habe gesehen, dass es noch den GT gibt und es waren keine anderen Eigenschaften im Vergleich zum normalen Road Attack 3 angegeben. Da habe ich einfach den GT gekauft.

EDIT: Die Frage zum Kürzel GT wurde in den folgenden Beiträgen beantwortet. Somit reicht also der normale Conti Road Attack 3 völlig aus. Ich behaupte mal, dass sich meine Erfahrungen dennoch auf diesen Reifen 1zu1 übertragen lassen. 

Beste Grüße
Franz

Edited by BoehseBanane
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@BoehseBanane

Ein schöner Erfahrungsbericht!  Und ganz klar, die heutigen Tourensportpellen, besonders der CRA3, sind auf einem Niveau was objektiv für die meisten hier auf der LS ausreicht, auch wenn es mal was zügiger zur Sache geht.

Die sind auch breiter aufgestellt als die Sportpellen, und auf die Dauer auch geeignet richtig Kohle zu sparen, im Verhältnis zu den Sportreifen. Das ist für mich der Hauptgrund einen Tourensportler zu fahren.

Beste Grüße

Lutz 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...