Jump to content

Vergaser leeren ohne Bezinhahn


Säsch
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Bekannterweise soll man Motorräder mit Vergaser zum überwintern mit leerem Vergaser und vollem Tank abgestellen. Das Motorrad meiner Frau, eine Honda CBF600s aus 2004 hat zwar einen Vergaser aber keinen Bezinhahn. Ich dachte ich klemme die Zuleitung einfach ab, da kommt man aber ohne weiteres nicht ran.

Kann jemand weiterhelfen?

Link to comment
Share on other sites

Schon klar, ohne geschlossenen Benzinhahn kannst du die Vergaser nicht leer fahren.

Schau doch mal nach, ob an den Schwimmerkammern seitlich unten eine Ablaufschraube sitzt . Ist ja schon sehr lange her, aber ich habe das noch so vage in Erinnerung .

 

Grüße Gerhard

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb JUPP:

ich vermute der Benzinhahn ist unterdruckgesteuert. Einfach die Unterdruckleitung abziehen und dann die Vergaser leerfahren

Auch eine gute Idee!

Ich denke kommendes Wochenende werde ich sie Winterfest machen, danach kann ich berichten wie ich die Vergaser leer bekommen habe 

Link to comment
Share on other sites

Ehrlich gesagt ich weiß es nicht. Aber ich vermute, dass beim Leerfahren mit abgezogenen Unterdruckschlauch ein kleiner Rest in den Schwimmerkammern bleibt - einfach deswegen, weil der Düsenstock ja nicht bis zum Boden der Kammern reicht u. die Kammer völlig leer nuckelt

........und genau dieser geringe Rest, dampft dann in den Monaten aus und es wird ne kleine eklige klebrige Brühe verbleiben . Die Schwimmerkammer ist ja belüftet.

...... und beim Ablassen ist alles draußen u.nichts passiert

 

Grüße gerhard 😇

Edited by Silver Rider
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bei meiner Transalp PD-10 aus dem Jahre 1999, welche einfach stets vollgetankt wurde, bestanden zum Glück niemals Probleme. Im Frühjahr, mit frisch geladener Batterie, springt die zumeist auf den ersten Drücker an. Gemischregelschraube ist sowieso ein kleines bischen fetter geregelt, was dann nicht mal mehr einen Joke erfordert.

Nachtrag:

Es kann auch hilfreich sein, einfach mal die Regulierschrauben mal ein bischen nach links und rechts zu drehen. (Mir ist jetzt nicht bekannt, ob bei dem oben genannten Vergaser bereits Probleme bekannt sind)

Edited by mabou950
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use Privacy Policy