Jump to content

uzorro

Members
  • Content Count

    38
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Good

Personal Information

  • bike
    950SP
  • Wohnort/Region
    Köln / Bonn

Recent Profile Visitors

114 profile views
  1. Hallo Sven, war für mich z.Zt. die einfachste Lösung - mach doch mal ein Bild von deinen...
  2. Hab's ja heute ausprobiert. Bei mir haben die LED-Blinker eine normale Blinkfrequenz - bei der 950er brauchst Du also keine Wiederstände
  3. So, jetzt habe ich den Murks des Vorbesitzers korrigiert. Die Atto's von Kellemann sitzen jetzt zumindest mit StvZO-konformen Abständen (180mm auseinander, unter 300mm vom Ende des Möpp's). Was ich auf jeden Fall machen werde ist die Hitzebleche kürzen. Mit dem 180er Nummernschild sieht das nicht so chic aus 🤮 Ich habe mir die Verkabelung neu gebastelt. Für den originalen Nummernschildhalter hat Ducati 'ne Verlängerung (nächstes Bild), die habe ich weggelassen, -> brauche ich jetzt nicht mehr.. und eine neue kürzere Verkabelung gebaut. Die weissen JST-JWPF Buchsen gibts bei ebay für ein paar Euros. -> so musste ich nur noch den 4er Stecker unter der Sitzbank einstecken und habe dort kein Kabelknäuel mehr.
  4. Super Besprechung - prima Bilder, gefällt mir - wenn die Garantie abgelaufen ist, werde ich das wohl auch machen. Bis dahin wird man hoffentlich auch die Anleitung für die 950er kaufen können 😉
  5. Die 950er zumindest hat ja keine Bindung in den Papieren, Ducati schreibt in seiner Anleitung damit die elektonischen Helferleins funktionieren sollte man die beiden Pirellis fahren (Rosso III oder Supercorsa SP V2). Wichtig für mich ist, dass in den Papierennichts steht - daher 👍. @michi3: Die 950er soll ja schräglagensensitive Traktionskontrolle haben. Was hast Du davon bei Deinen Fahrten Zitat: "Hinten geht er sehr kontrolliert weg weg, aber auch nur dann wenn man es mit Gewalt provoziert" bemerkt?
  6. Das ist ja Geschmacksache, die 890er ist leider designmäßig gar nicht mein Fall, wie z.Z. Alle Kati‘s außer der Smcr. ... deshalb bin ich nun bei der Hyper
  7. mal abwarten, vielleicht baut Puig auch für die Hyp so eine hohe Scheibe wir für die Kati's 😂
  8. Ich hab nur ein schlechtes Bild. Er hat 2 Löcher ins Heck gebohrt und die Blinker zwischen Verkleidung und Auspufftöpfe platziert. Nachgemessen 105 mm Abstand zwischen den Blinkern.
  9. Der Vorbesitzer meiner 950er hat sich die Kellermann Atto Miniblinker montiert👍. Leider nicht im entferntesten TüV konform😒, sodass ich bei der kleinsten Kontrolle eine Mängelkarte bekäme☹️. Blöd auch, dass er einfach die Originalstecker abgeknipst hatte🤮. Weis jemand, wo man diese Stecker herbekommt (bzw. welche das sind)? Ich könnte mir zwar Adapterkabel (gibt's bei ABM) holen, aber ich will's jetzt mal richtig machen. Danke vorab Uwe
  10. Hab’s Heute angebaut. War echt easy, wie Sven schrieb. Das einzige fummelige sind die zwei motorseitigen Madenschrauben gewesen, die die schwarzen Blenden halten.
  11. Ja, stimmt Sven. Ich wollte halt das Ganze mal in Bildern sehen. Da ich aber den Motorschutz und Kühlerschutz verbaue, nehme ich dann doch die längeren Schrauben 😉
  12. Auf der Webseite gibt es keinen Link zur Installationsanleitung, ich hab sie mal direkt angeschrieben: https://evotech-instructions.s3.eu-west-2.amazonaws.com/instructions/013100+ducati+hypermotard+939+950+oil+cooler+guard+instructions.pdf https://s3.eu-west-2.amazonaws.com/evotech-instructions/instructions/011674+ducati+hypermotard+radiator+guard+instructions+neoprene+pad.pdf ..und der Motorschutz 013069DucatiHypermotard939EngineGuardInstructions.pdf
  13. Zeitvertreib in der Winterzeit: Dann werfe ich mal mein Wiedereinsteiger-Mopped in den Ring (nicht gerade eine Schönheit, war mir aber egal). Einige Jahre bin ich die Ur-Version der BMW F650 gefahren (eine der ersten 1000). An dieF bin ich gekommen wie die Jungfrau zum Kind. Mein Bruder meinte eines Tages: "Ich habe so viele Motorräder, da kann ich die F nicht mehr fahren". Dabei hatte er nur 4 (die F, eine Garelli 150, Laverda 750 (hat er immer noch, krass zu fahren mit Duplexbremsen) und eine Laverda 1000). Keine Frage - sie war mein. Was für ein Rumgeeier die erste Zeit war. Wenn man über 10 Jahre nicht gefahren ist kein Wunder Nun die üblichen Daten: Mit dem nachgerüsteten 26L Tank (Acerbis) kam ich je nach Fahrweise 450-550km weit. Nach dem ersten Sturz kam ein Fehlinglenker mit einem knappen Meter Breite drauf. Damit konnte ich sie endlich etwas besser in die Kurve zwingen 😉. Irgendwann kam ich nicht mehr scharf genug ums Eck, da mussten 17" Felgen her. Natürlich der Standard, den die wirklichen Sumos haben (die F ist es natürlich nicht wg. Gewicht, Geometrie): vorn 120er, hinten 160er Schlappen, mehr ging beim besten Willen nicht zwischen die Gabelholme und in die Schwinge. Das entsprach endlich zumindest dem was ich zu der Zeit wollte. Ein Ding mit dem ich die kleinste Eifelstraße bezwingen konnte. Touren mit jeder Menge Spaß dabei. Ein Kumpel meinte mal so ein kippeliges Ding würde er nie fahren wollen. Ich finde, damit konnte ich nahezu jede Linie ziehen. Der Asphalt wurde mein Freund, Landschaft egal. Leistungsmäßig sind 50 PS ja nichts besonderes, zumindest aber die erste Serie war auf Super (BMW hatte die späteren KAT-Modelle auf Normalbenzin (sowas gabs mal) abgestimmt, damit hatten die späteren max 48 PS). Ausserdem war ein dickerer Krümmer von EGU, ein quasi leerer Shark-Auspuff drauf und im Vergaser etwas größere Düsen mit leicht geöffnetem Lufi. Dazu Federbein von Franz Racing gepimpt, neue Schwingenlager etc. und andere Gabelfedern. So ausgerüstet und einige Zeit gefahren, fand ich mich bald ständig auf der letzen Rille und fast immer motormäßig am Limit wieder. Die Conti Force SM sind echt ne Bank gewesen. Ein Glück, das die Vergaser-F keinen Drehzalbegrenzer hat - das hatte des öfteren über 8000 U/Min zur Folge gg* (bei 6500 liegt offiziell die Nennleistung an, meine drehte einfach wegen der kleinen Änderungen lustig weiter, der Motor ist quasi unverwüstlich - Rotax halt) Jedenfalls hatte ich längere Zeit jede Menge Spass. Irgendwann Lag schon ein 700CCM Zylinder von Pami (schweineteuer) einbaubereit in der Garage. Das war der Zeitpunkt um Festztstellen, dass das Fahrwerk der ersten F doch so übel ist, dass es etwas besseres sein musste (Fortsetzung folgt)
×
×
  • Create New...