Jump to content

BoehseBanane

Members
  • Content Count

    62
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

49 Excellent

Personal Information

  • bike
    Hypermotard 939
  • name
    Franz
  • Wohnort/Region
    Erzgebirge

Recent Profile Visitors

281 profile views
  1. Also.. vielen dank für eure Vorschläge, vor allem ganz großes Dankeschön an @Sailor Fortune, dass er die Touren sogar gleich in Calimoto erstellt habe. Entgegen meiner ursprünglichen Aussage, nehme ich nun doch den Großglockner mit in die Runde auf, weil sich dadurch das empfohlene 4-Touren-Ticket des ADACs wirklich lohnt. Ich freue mich schon sehr auf die bevorstehenden Fahrten und muss mal schauen, ob ich die vier Fahrten wirklich so durchziehen kann. Denn eigentlich war auch eine Tour mit dem Hotelbetreiber als Guide im Preis inbegriffen. 😂
  2. Ich muss mal schauen.. mein Hotel hat angeben, dass man reduzierte Mauttickets für den Großglockner und die Nockalmstraße im Hotel erwerben kann. Ich lasse mich überraschen wie viel "reduziert" bedeutet. 😇
  3. Wir waren letztes Jahr auch in der Hochsaison, also im Juli, auf dem Großglockner. Waren aber auch relativ zeitig am Vormittag dort und wir hatten keine allzu großen Probleme. Natürlich gab es hin und wieder mal einen Wohnanhänger oder ein Wohnmobil, aber nicht in dem Maße, dass es gestört hätte. Ab Mittag hat man dann schon gemerkt, dass es deutlich mehr Verkehr wurde. Da wir da aber schon lange wieder in der Abfahrt waren bzw. im Tal angekommen, hat das nicht gestört. Da ich aber nur vier Tage zeit habe, würde ich den dieses Jahr einfach raus lassen, um dafür Strecken zu fahren, die ich nicht kenne, obwohl der Großglockner wirklich wunderschön war. Dennoch habe ich mir die Anmerkung von @Sailor Fortune für das 4-Touren-Ticket gleich mal abgespeichert. Denn das kannte ich wirklich noch nicht und das ist ja auch immer gut für zukünftige Reisen.
  4. @Sailor Fortune Habe eben mal deine erstelle Tour mit der Nockalmstraße über Slowenien aus Calimoto exportiert und in MyDrive (TomTom) imporiert. Obwohl die Route ordnungsgemäß übertragen wurde, kommt TomTom auf eine Fahrzeit, die 2h länger ist. Kann mir nicht vorstellen, dass die zwei Umleitungen so viel ausmachen. 😦😂
  5. Vielen Dank @Sailor Fortune, dass du das sogar gleich als Route gepostet hast! Du hast sogar fast den Standpunkt meines Hotels getroffen. 😂 Die Nockalmroute und die Hallstattroute sehen sehr interessant aus. Postalm sieht ganz nach meinem Geschmack aus und im Vergleich zum Großglockner kostet die ja fast gar nichts. 😍
  6. Da hier viele aus dem Süden Deutschlands bzw. den umliegenden südlichen Ländern kommen und dementsprechend viel Erfahrung mit Pässen haben, wollte ich mal um euer Schwarm-Wissen bitten. Ich habe spontan Urlaub in einem schönen Motorradhotel in Lungau (Österreich, Salzburger Land) vom 19.-24. Juli gebucht. Ein Tag wird jeweils für die An- und Abreise benötigt, da ich über Landstraße reisen möchte und dafür schon etwa 7,5h reine Fahrtzeit benötige. Somit bleiben mir vier volle Tage, um mich mit Tagestouren in der Region auszutoben. Daher die Frage an die ganzen Kenner hier: Welche Pässe, Touren, Hotspots oder einfach nur Sehenswürdigkeiten könnt ihr mir für die (und umliegende) Region empfehlen? Schmeißt einfach mal eure Empfehlungen und Tipps / Ratschläge in die Runde. Da ich diese Woche mit der Routenplanung beginne, würde ich vielleicht den ein oder anderen Tipp gleich mit in die Planung einpflegen. Hinweis: Den Großglockner würde ich raus lassen, da ich Ihn im letzten Jahr auf dem Weg nach Kroatien befahren habe und die Zeit dieses Jahr für Pässe nutzen würde, die ich noch nicht kenne. Viele Grüße Franz P.S.: Wenn jemand aus der Region kommt oder im angegeben Zeitraum vor Ort gern eine Runde drehen möchte, kann sich natürlich auch dazu gern äußern. 😎
  7. Die Griffe einfach grob mit einem Dremel, Flex oder dergleichen abschneiden und denn Rest dann mit Maschine oder per Hand herunterschleifen, sodass es eben mit der Form des Heckteiles ist. Anschließend habe ich es dann zu einem befreundeten Lackierer gegeben, der es für die Lackierung vorbereitet, grundiert und lackiert hat.
  8. @Super-Moto Ich finde die Intension hinter deiner Idee sehr gut, würde das ganze aber nicht befürworten. Ich bin persönlich der Meinung, dass es in diesem Bereich schon zu viele Köche gibt, die den Brei am Ende nur verderben. Es gibt so unglaublich viele Start-Ups, die mit auf den Zug aufspringen und der Endkunde bzw. Konsument blickt schon wieder gar nicht mehr durch. Zumal es, meiner Meinung nach, so etwas (fast schon perfekt), schon gibt: Marktschwärmer Marktschwärmer ist eine Plattform, die ich selbst hin und wieder nutze und jedem weiter empfehlen kann, da es mittlerweile sehr gut ausgebreitet und selbst bei mir im ländlichen Osten vorhanden ist. Man gibt seine Postleitzahl an und schaut, wo die nächste Schwärmerei ist. Diese beinhaltet alle möglichen regionalen Anbieter, die ihre Produkte zum Verkauf im Rahmen der Plattform anbieten. Dabei auch nicht nur Fleisch, sondern vom Gemüse bis zum Bienenwachstuch oder der selbstgemachten Seife. Man kann die Woche über seinen Einkaufskorb füllen und bequem online im Voraus bezahlen. Anschließend gibt es einen Wochentag, wo man die Produkte an einem zentralen Treff abholen kann. Dort stehen dann alle Händler, ähnlich wie bei einem Mini-Marktplatz und übergeben den Kunden ihre Bestellungen. Das heißt, dass man auch das Gesicht zum Produkt zu sehen bekommt. Lange Rede - kurzer Sinn: Schau doch einfach mal dort rein, ob es in deiner Nähe eine Schwärmerei gibt. Falls das nicht der Fall ist, dann nutze doch die Gelegenheit und mach eine Schwärmerei für deine Region auf. Denn im Endeffekt zielt diese auch auf die gleiche Idee ab, wie du sie in diesem Thread erzählt hast und du kannst so genau so etwas Gutes auf die Beine stellen. ☺️
  9. Das Gleiche Alter und das gleiche Bike als Vorgeschichte.. da kann man die Entscheidung doch gleich verstehen. Nur dass es bei mir eine 939 geworden ist.😂 Herzlich Willkommen. ✌️
  10. @Zaudi Darum habe ich es doch extra in meinem Beitrag danach mit erwähnt. Auch wenn du es nicht glauben magst, aber mir gefällt der Halter so besser als deiner. 😋
  11. Ja. Hab ja extra im Text geschrieben, dass ich das originale Heck nach einem Vorbild hier im Forum modifiziert habe. 😇 Habe das damals in einem Thread hier gesehen und sofort für gut befunden. Das ist meinem Geschmack nach einfach die schönste und unaufälligste Lösung. So konnte ich, angekommen in Kroatien, die Koffer einfach abnehmen und trotzdem mit einem schönen Heck herumfahren. Selbstverständlich ist das auch wieder Geschmackssache. Das beigefügte Bild ist zum Beispiel so entstanden und ich finde, dass man die Halter für die Koffer fast nicht wahr nimmt. Hat ja immerhin gereicht, um es in die Auswahl für den Kalender hier im Forum zu schaffen. 🙊
  12. Ich habe mich im letzten Jahr vor meinem Urlaub für das Koffersystem von Ducati entschieden, weil ich das optich am schönsten finde. Ich wollte keine hässlichen Halter montieren und finde, dass Ducati hierbei einfach die unauffälligste Montage entwickelt hat. Ich habe die Koffer samt unterem Montagehalter von einerm 821 Besitzer für 350€ gebraucht und in einem extrem guten Zustand auf Ebay Kleinanzeigen bekommen. Habe mir dann das benötigte Heckteil noch original kaufen müssen und habe es nach einem Vorbild hier im Forum dann noch modifiziert. Also die Haltegriffe abgetrennt und das ganze lackieren sowie folieren lassen, sodass das Heck auch mit Kofferhalterung fast wie das originale Heck aussieht. Ich war mit den Beiden Koffern samt Rucksack 10 Tage in Kroatien und habe für mich allein eigentlich alles notwendig locker verstauen können. Die Koffer haben auch einen ziemlich starken Regenschauer in den Alpen stand gehalten, aber auf Dauer sind sie auf alle Fälle nicht wasserdicht, wie hier schon oft erwähnt wurde. Habe aber dafür noch schwarze Beutel aus einer Art LKW-Plane dazu bekommen und die scheinen aber wasserfest zu sein.
  13. Prinzipiell kann ich dich da verstehen, aber ich finde schon, dass man Landstraße und Rennstrecke nicht miteinander vergleichen sollte. Denn auf der Rennstrecke habe ich andere Prinzipien wie auf der Landstraße. Auch wenn man selbst immer schneller unterwegs sein will, sollte man doch stets die Sicherheit als wichtigstes Ziel vor Augen haben. Nun weiß ich aber auch nicht, ob sich die 950 einfach anders fährt als die 939. Wie du schon geschrieben hast, fährt man die Kurve eigentlich anders an und gibt erst im Scheitelpunkt Gas. Die 939 ist aber vor allem bei höheren Geschwindigkeit in meinen Augen sehr unruhig und das kann man eben sehr schön kompensieren, indem man schon eher am Gas ist. Natürlich immer mit dem nötigen Feingefühl! Dabei bringt mir die Stabilität Sicherheit. Ich fühle mich nicht sicherer, wenn mein Motorrad unruhig, aber dafür agil ist.. Das Verhalten der 939 kann man auch in den gängigen Motorradzeitschriften recherchieren. Dort steht im Endeffekt bei jedem des das Gleiche geschrieben. Kann natürlich sein, dass sich die 950 einfach anders fahren lässt und die eben ohne Eingriff deutlich ruhiger in den Kurven ist. Am Ende hast du natürlich recht: Hauptsache es kommt jeder heile zu Hause an. ✌️
  14. Die Diskussion scheint wirklich recht hitzig zu sein, aber dennoch möchte ich mal meinen Senf dazu geben. 🤔 Mir erscheint es nicht wirklich fair, dass Zauderer gleich so schlecht dargestellt wird, denn nach meinen Erfahrungen hat er vollkommen recht (Erklärung folgt).. es liegt vielleicht auch daran, dass man hier ein bisschen aneinander vorbei redet. Der eine spricht von Anbremsen und der andere von Vollbremsung. Wobei ich sagen muss, dass man bei einer Vollbremsung in der Kurve wahrscheinlich sowieso schon verloren hat. Ich habe in den vergangenen vier Jahren drei verschiedene Fahrsicherheitstrainings auf dem Sachsenring (ADAC Fahrsicherheitscenter) absolviert. Dabei handelte es sich um einen Basistraining, ein Aufbautraining und ein Kurventraining. Um es kurz auf den Punkt zu bringen: Bei allen Trainings hat man gelernt, dass man IMMER erst die hintere Bremse benutzen soll und unabhängig davon, dass man die Vorteile davon in unzähligen Runden während des Trainings selber testen kann, erscheint es auch schon aus der reinen Theorie heraus logisch. 1. Wie bereits schon geschrieben wurde, bringt die Hinterbremse Ruhe in das Motorrad und stabilisiert es. Die Vorderbremse macht hingegen das Gegenteil, wodurch das Motorrad nervöser wird. Was übrigens gerade bei unseren Hypern beachtet werden sollte, denn wenn man mehr mit der hinteren Bremse arbeitet und dagegen die Nase durch zeitiges Beschleunigen bzw. Halten des Gases oben hält, fährt Sie so viel stabiler ums Eck. 2. Wenn dir die Kurve ausgeht bzw. du merkst, dass du zu schnell in eine Kurve einkehrst, dann solltest du nicht aus Schreck in die Vorderradbremse greifen, denn das ist eigentlich ein Anfängerfehler. Das Motorrad stellt sich automatisch auf und anstatt in die Kurve hinein zu fahren, fährt man heraus und landet wohl möglich noch im Straßengraben. Stattdessen mit der Hinterradbremse arbeiten. Diese reduziert die Geschwindigkeit und stabilisiert gleichzeitig das Motorrad bei gehaltener Schräglage, sodass man noch in der Lage ist, die Kurve ordnungsgemäß zu fahren. 3. Du kannst ein wegklappendes Vorderrad nicht abfangen! Natürlich besteht die Möglichkeit, dass dir bei der Nutzung der hinteren Bremse plötzlich das Hinterrad entgleitet. Das habe ich bei den vielen Runden auf dem Sachsenring oft genug erfahren müssen. Aber eins habe ich dabei definitiv gelernt: Man lernt mit einem rutschenden Hinterrad umzugehen. Wenn das Hinterrad in einer Kurve weg rutscht, dann kann man das noch abfangen. Ein Vorderrad, welches durch eine Schreckbremsung mitten in der Kurve einklappt, kann eigentlich nicht mehr abgefangen werden und führt eigentlich immer zu einem Unfall. Steinigt mich dafür, dass ich auf Zauderers Seite stehe. Aber ich vertraue da einfach den Aussagen von Fahrsicherheitstrainern, die seit vielen Jahren nahezu täglich solche Trainings auf dem Sachsenring unterrichten und meinen eigenen Erfahrungen, die ich während der Trainings und danach auf der Straße gemacht habe.. 🤷‍♂️ P.S.: Kommt bitte nicht mit dem Argument, dass ich zu jung wäre und zu wenig Erfahrung hätte, um das zu beurteilen. Gerade bei den Fahrsicherheitstrainings waren viele Männer, die schon weit über 20 Jahre Erfahrung auf dem Motorrad hatten und trotzdem sehr viele Fehler gemacht haben.
  15. Ja. Ich habe mich damals auch gefragt, warum er neben dem weißen noch Schwarz und Rot anbietet. Hab's bis heute auch noch nicht verstanden. 😂
×
×
  • Create New...